logolinksrand Hamburg City Freelancer Server Foren-Übersicht
Players:0/64    *Mod here*
Server Load:0 msec 
Deaths per Minute:0
logorechts  
  SERVERIP : hc.flserver.de:2302


 
  Portal  •  Forum-FAQ  •   Suchen  •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  
  Donation/Spenden  •   Donation List  •   HC Forum Rangsystem Info  •   Player Rankings  •   Banned Players  
/

   
 >>>GoH News Time <<<< Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
[Goh]*Sony*







Beiträge: 162
Wohnort: Waltrop

Beitrag Titel: >>>GoH News Time <<<<
Verfasst am: 24.07.06 17:58
Antworten mit ZitatNach oben

GoH News Time Center geht online

Nach jahrelanger Vorbereitung, stundenlager Reportercastings und montagelanger Korspondentensuche in allen Teilen von Sirius haben die Arbeiter der Gods of Hellfire nun ihren eigenen Nachrichtendienst ,die "GoH News Time" auf unser Heimatbasis dem Purgatorium in Sigma 17 eröffnet. Mit einer 150 Mann starken Redaktion wird nun die GoH hier für alle Bewohner der Kolonien einen zuverlässigen und neutralen Nachrichtendienst bereitstellen. Mit 50 neuen Hochleistungsdruckern der bekannten Marke Samura Print aus dem System New Tokio werden die Zeitungen von unser über 20 000 Boten zuverlässig in alle Haushalten von Sirius verteilt.

Die Gods of Hellfire wünschen alle Bewohnern viel Spaß mit dem Nachrichtendienst


keine Geflame in den News

_________________
www.gods-of-hellfire.de
http://forum.gods-of-hellfire.de
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
[Goh]*Sony* is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sir_Dirk





Webmissions: 3


Beiträge: 171
Wohnort: Gersthofen

Beitrag Titel:
Verfasst am: 25.07.06 09:23
Antworten mit ZitatNach oben

Dragonforce löst sich auf?

Mit Bestürzung und Unglauben hat der Hohe Rat der Gods of Hellfire die Ankündigung des Verbündeten Clans Dragonforce aufgenommen, der Clan würde sich in den kommenden Tagen auflösen.
Zwar wurde - so ein Sprecher des Außenministeriums der [GoH] - in den vergangenen Wochen eine stark reduzierte Aktivität der Dragonforce bemerkt, jedoch traf die Mitteilung über die Auflösung des Clans die Clanleitung und den Hohen Rat völlig unvorbereitet.

Sir Dirk, der Clanchef der Gods of Hellfire, sagte in einer Pressekonferenz:
"Wir bedauern zutiefst diesen Schritt der Clanleitung der Dragonforce. Aber auch wenn wir damit einen starken, treuen Verbündeten verlieren. werden dennoch die engen Freundschaften, die ebenso auf Clanebene wir auch auf privater Ebene mit den Mitgliedern der ehemaligen Dragonforce entstanden sind, weiterbestehen. Wir laden alle verbliebenen ehemaligen Dragonforce-Mitglieder herzlich dazu ein, sich uns anzuschließen und in unserem Fegefeuer eine neue Heimat zu finden [...]"

Auf die Frage, ob der Wegfall eines wichtigen Verbündeten Einfluss auf die militärische Strategie der Gods of Hellfire habe, antwortete der Clanchef:
"Wir sind uns dessen bewusst, dass der Zugang zu den Omicron-Systemen durch den Wegfall der Verteidigungsline der Dragonforce in den Omegas sperrangelweit offen stehen würde, jedoch konnten wir kurzfristig sowohl mit den Korsaren als auch mit anderen starken Parteien auf dieser Route Verträge abschließen, die es uns erlauben, auf strategisch wichtigen Positionen voll ausgerüstete Kampfverbände zu stationieren, wodurch diese Verteidigungslücke bereits vor dem allgemeinen Bekanntwerden der Auflösung der Drafonforce geschlossen werden konnte. Die Sicherheit und Zugangskontrolle zu den Außenwelten war zu keinem Zeitpunkt gefährdet [...]"
Weiterhin kommentierte Sir Dirk das Thema Strategie und militärische Stärke der Gods of Hellfire:
"Eine Schwächung unserer Streitkräfte durch den Wegfall der Unterstützung durch die Dragonforce war und ist zu keinem Zeitpunkt zu befürchten. Die abnehmende Aktivität der Dragonforce, die schließlich auch zu deren Auflösung führte, haben wir nun seit mehreren Wochen verfolgt und während dieses Zeitraumes unsere Strategie und militärische Präsenz in allen betroffenen Gebieten entsprechend angepasst. Mut, Entschlossenheit und Stärke der Gods of Hellfire sind größer als jemals zuvor und wir wachsen kontinuierlich weiter - jeder für sich ebenso wie der Clan als Ganzes. Wir werden auch weiterhin unseren Gegnern gegenübertreten und unsere Interessen durchsetzen. Auch unsere Verbündeten können weiterhin uneingeschränkt auf unsere Unterstützung bauen. Wir werden nach wie vor bevorzugt auf diplomatischem Wege, aber wenn nötig auch mit Waffengewalt für Frieden und Freiheit in ganz Sirius eintreten [...]"

Quelle: GNTC

_________________
[GoH]~Sir_Dirk
Gods of Hellfire, Clanchef
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Audiatur et altera pars.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
©Images by Sony, Sete
Sir_Dirk is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Sir_Dirk





Webmissions: 3


Beiträge: 171
Wohnort: Gersthofen

Beitrag Titel:
Verfasst am: 25.07.06 10:09
Antworten mit ZitatNach oben

Experiment geglückt!

Laut Informationen des GoH News Time Centers (GNTC) wurde ein revolutionäres neues Verteidigungssystem auf der Heimatbasis der Gods of Hellfire, dem Purgatorium, installiert und vor einigen Tagen mehrmals erfolgreich getestet.
Inoffiziellen Informationen zufolge soll es sich dabei um eine Kombination aus Holographie-Projektoren und einem High Tech Spezialschild handeln.
Das Schild soll in der Lage sein, jedes auftreffende Projektil, seien es Energiewaffen, Raketen oder Torpedos aller Art, vollständig zu absorbieren und in reine Energie für die Versorgung der Basis umzuwandeln. Der Wirkungsgrad soll dabei 100% betragen.
Das Holo-Simulationssystem kann unbestätigten Informationen zufolge die vollständige Zerstörung der Base simulieren und die Basis über alle elektromagnetischen Spektren hinweg unauffindbar machen, um Angreifern einen vermeintlichen Sieg und die Explosion der Basis vorzugaukeln.

"Dieses Holo-System frisst zwar im Betrieb unglaubliche Mengen an Energie, aber die Energiegewinnung durch Absorption von Waffenenergie durch unsere neuen Spezialschilde wiegt diesen Energieverbrauch bei Weitem auf. Mit nur zwei Angriffen der "Blauen Küken", die so freundlich waren, unwissentlich zu Test und Perfektionierung unserer Verteidigungssysteme beizutragen und mit viel Zeitaufwand unsere Energievorräte aufzufüllen, war es uns möglich, 90% der normalerweise für den Betrieb einer Basis in dieser Größe benötigten Menge an MOX und H-Treibstoff einzusparen", meinte ein hochrangiger Sience-Engineer schmunzelnd.
Und von einigen Piloten, die zu Überwachungszwecken beim ersten Angriff den Agressoren die Verteidigung der Basis vortäuschten, war zu hören:
"Zuerst hatten wir natürlich gewisse Bedenken, was die Sicherheit unserer geliebten Heimatbasis betrifft, und wir haben uns mächtig in die Gefechte reingekniet, bis wir die Angreifer fast vollständig zurückgeschlagen hatten. Erst als wir von unserem Clanchef Sir Dirk persönlich den Befehl zur Zurückhaltung erhielten und sich einige Piloten auf diesen Befehl hin aus den Gefechten um unsere Basis zurückzogen, um das Schauspiel aus der Distanz zu beobachten und im Notfall doch wieder eingreifen zu können, gelang es den Angreifern wieder, zu unserer Basis durchzubrechen und sie zu beschießen. Mann, das war schon echt eine wahnsins-geile Lightshow, als das Holo-System in Aktion trat. Sowas haben wir noch nie zuvor gesehen!"

Derzeit wird offenbar darüber nachgedacht, diese Schilde und Holo-Emitter auch in alle Schiffe der Gods of Hellfire und möglicherweise auch in die Basen und Schiffe der Verbündeten einzubauen.

Auf die Frage hin, ob es nicht ein unkalkulierbar hohes Risiko gewesen wäre, die Basis von feindlichen Verbänden angreifen zu lassen und deren Durchbruch durch die Verteidigungslinien zuzulassen, antwortete der Clanchef:
"Wir haben dieses System in kleineren Maßstäben zuvor natürlich ausgiebig getestet. Und außerdem ist die Basis zur Zeit wegen Verlegung an einen anderen Standort vollständig geräumt. Aber nachdem selbst ein Modell dieses Systems im Maßstab 1:1200 den direkten Beschuss mit vier Novabomben aus dem Reiseflug heraus ohne einen Kratzer überstanden hatte und uns Energie für Tage zur Verfügung gestellt hatte, war uns klar, dass diese Tests an den Blauen Küken... äääh Enten... äääh Adlern, meine ich natürlich - also, dass diese Tests vollkommen ungefährlich für unsere Basis sein würde. Mal sehen, was die Halbstarken Flamer und die unfähigen saufenden Fluganfänger vor Malta dazu sagen werden, wenn wir diese Systeme auf unseren Schiffen haben und die Feuerrate der Diamondbacks und Cerberii damit von 2.0 auf 8.33 steigern können Twisted Evil "

Mit diesen Worten entschuldigte sich der Clanchef und eilte zu seinem Jäger ~Sir_Dirk³, um das System an der kleinen grünen Sonne in Sigma 17 zu testen. Soweit unserer Redaktion bekannt ist, kehrte Sir Dirk einige Stunden später mit einem weißglühenden aber vollkommen unversehrten Adler zurück und transferierte Energiemengen in die Speicher der Basis, die den Betrieb für Monate garantieren können sollen...

Quelle: GNTC

_________________
[GoH]~Sir_Dirk
Gods of Hellfire, Clanchef
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Audiatur et altera pars.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
©Images by Sony, Sete
Sir_Dirk is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Sir_Dirk





Webmissions: 3


Beiträge: 171
Wohnort: Gersthofen

Beitrag Titel:
Verfasst am: 25.07.06 23:02
Antworten mit ZitatNach oben

>>> BREAKING NEWS <<<
Das brandneue Verteidigungssystem hat sich bewährt

Wie von Seiten der usF verlautete, hat offenbar heute in den frühen Abendstunden ein kurzer aber heftiger Angriff auf das Purgatorium stattgefunden. Nach Auswertung der Daten der Langreichweiten-Scanner der Katzenkörbchens und der Nahbereichsscanner des Purgatoriums drang gegen 20:30 Sirius Standard Zeit ein Verband aus etwa einem Dutzend Jägern und Munitionsfrachtern in das System Sigma-17 ein und eröffnete das Feuer auf die Heimatbasis der Gods of Hellfire.
Wie die Sensorenaufzeichnungen zeigen, ergoss sich ein massiver Hagel von Novabomben über das Purgatorium und die Spezielschilde konnten zeigen, was in ihnen steckt. Wie die Systemauswertung ergab, war das revolutionäre High-Tech Defensivsystem trotz des massiven Beschusses zu keinem Zeitpunkt mehr als 10% ausgelastet. Die volle Energie des Waffenbeschusses konnte absorbiert und in die Energiespeicher der Basis geleitet werden, was deren Energieversorgung unter Vollast für die nächsten drei Monate sicherstellen wird und die geplanten Investitionen in herkömmliche Energieträger wie H-Treibstoff und MOX bis auf Weiteres frei werden.
"Wir sind gegenwärtig darum bemüht, die dadurch freiwerdenden finanziellen Mittel in voller Höhe humanitären Zwecken zuzuführen. [...] Jedenfalls hat dieses von unseren hervorragenden und in ganz Sirius führenden Science-Ingenieuren entwickelte System bei weitem unsere kühnsten Erwartungen übertroffen!" ließ Sir Dirk gegenüber unserer Redaktion verlauten.

Unbestätigten Meldungen zufolge sollen bereits die Umrüstungsarbeiten auf dem Katzenkörbchen sowie dem momentan verlassenen Drachenhort in vollem Gange sein.

Quelle: GNTC

_________________
[GoH]~Sir_Dirk
Gods of Hellfire, Clanchef
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Audiatur et altera pars.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
©Images by Sony, Sete
Sir_Dirk is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Sir_Dirk





Webmissions: 3


Beiträge: 171
Wohnort: Gersthofen

Beitrag Titel:
Verfasst am: 30.07.06 15:17
Antworten mit ZitatNach oben

>>> BREAKING NEWS <<<
Die CERBERUS wurde in Dienst gestellt

Die Clanführung gibt bekannt:
Am gestrigen Abend wurde mit einer feierlichen Zeremonie das neue Flaggschiff der Gods of Hellfire, die [GoH]-~CERBERUS getauft und in Dienst gestellt.
Das Kommando über die CERBERUS und ihre Crew erhält Schutzgott Portunus, der sich bereits in der Vergangenheit um die Verteidigung des Purgatoriums und des Systems Sigma-17 sehr verdient und mit brillianten strategischen Fähigkeiten auf sich aufmerksam gemacht hat.

Der ursprünglich geplante Indienststellungstermin am 15. Juli Standard Sirius Time wurde leicht überschritten, da sich die Clanleitung kurzfristig dazu entschlossen hatte, die zu diesem Zeitpunkt noch im Dock liegende CERBERUS mit der erfolgreich getesteten und bereits mehrfach im Einsatz bewährten neuen Defensivtechnik (GoH News Time berichtete) auszurüsten.

Die Redaktion des GoH News Time Centers wünscht der [GoH]-~CERBERUS und ihrer Crew einen guten Flug und viele erfolgreiche Einsätze!

Quelle: GNTC

_________________
[GoH]~Sir_Dirk
Gods of Hellfire, Clanchef
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Audiatur et altera pars.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
©Images by Sony, Sete
Sir_Dirk is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Sir_Dirk





Webmissions: 3


Beiträge: 171
Wohnort: Gersthofen

Beitrag Titel:
Verfasst am: 30.07.06 15:42
Antworten mit ZitatNach oben

>>> BREAKING NEWS <<<
Verlegung des Purgatoriums beinahe abgeschlossen

Beinahe unbemerkt neben den glanzvollen Feierlichkeiten zur Indienststellung des neuen Flaggschiffes der Gods of Hellfire, die [GoH]-~CERBERUS, (GoH Newa Time berichtete) wurde am gestrigen Abend mit erheblichem technischem Aufwand die Verlegung des Fegefeuers an seinen neuen Standort durchgeführt.
Nach Informationen aus der militärischen Führung verlief die Verlegung des Purgatoriums, zu deren Zweck dutzende schwerer Schlepper eingesetzt wurden, reibungslos und ohne Störung durch feindliche Jäger.

Es bleibt jedoch ein fader Beigeschmack bei der Durchführung der Versetzung durch das beauftragte Transportunternehmen. Scheinbar gab es in der Endphase Schwierigkeiten mit der endgültigen positionierung, was zur Folge hat, dass die Docks nicht im direkten Anflug erreichbar sind. Dazu der Kommentar von Sir Dirk, dem Clanchef:
"Die Ausrichtung der Base stimmt in keinster Weise mit den Vorgaben, die in dem Pflichtenherft definiert waren, welches dem Errichtungs- und Versetzungsauftrag zugrunde liegt, überein. Da wir vertraglich an die alleinige Durchführung der Positionierung durch das Transportunternehmen gebunden sind, können wir die Base leider nicht einfach an eine Handvoll Bucky-Kabel hängen und mit unserer CERBERUS geradeziehen. Wir behalten uns rechtliche Schritte gegen den Bauträger vor und bestehen schnellstmöglich auf entsprechenden Nachbesserungen seitens des Transportunternehmens w0dk4 im Rahmen der getroffenen Garantievereinbarungen [...]"

Wird die endgültige Positionierung der Base endlich beim dritten Anlauf gelingen? Die GoH News Time wird in den kommenden Ausgaben darüber berichten. Bleiben Sie dran...

Quelle: GNTC

_________________
[GoH]~Sir_Dirk
Gods of Hellfire, Clanchef
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Audiatur et altera pars.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
©Images by Sony, Sete
Sir_Dirk is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Sir_Dirk





Webmissions: 3


Beiträge: 171
Wohnort: Gersthofen

Beitrag Titel:
Verfasst am: 30.07.06 16:00
Antworten mit ZitatNach oben

Nachrüstung der Heimatbasen verbündeter Clans abgeschlossen

Wie unlängst bekannt wurde, plante die Leitung des Clans Gods of Hellfire seit einiger Zeit, das mit durchschlagendem Erfolg getestete und bereits auf allen Jägern, Schlachtschiffen und Basen des Clans eingesetzte, brandneue Defensivsystem nun auch auf den Basen und im weiteren Verlauf auch auf den Schiffen verbündeter Clans nachzurüsten.
Wie der GoH Newstime nun aus eingeweihten Kreisen bekannt wurde, ist die Nachrüstung des Katzenkörbchens, der Heimatbasis der Flying Tigers, sowie dem $tock Market, der Börse der Kapitalistischen Galaktischen Bruderschaft, endlich abgeschlossen sein.
"Nun können auch endlich die Frauen und Kinder unserer engsten Verbündeten ruhig schlafen und sind vor feindlichen Übergriffen absolut sicher" war von Sir Dirk zu erfahren.
Unbestätigten Meldungen zufolge laufen die Umrüstungsarbeiten auf den Heimatbasen der Freunde des Gerstensaftes, der Händlerallianz sowie der Order of Elite Games ebenfalls bereits auf Hochtouren, und es sollen bereits eine Reihe weiterer Anfragen in den Ingenieurbüros der Gods of Hellfire eingegangen sein.
"Wir sind bestrebt, das sinnlose Morden an unschuldigen Zivilisten in ganz Sirius zu beenden. Mit unserer neuen Technik, den absolut revolutionären Defensiv-Schilden in Verbindung mit den Holo-Simulatoren, kann uns dies gelingen [...]" ist die offizielle Stellungnahme des GoH Pressesprechers, Nuntius Deorum.

Die GoH News Time wird die weiteren Entwicklungen in dieser Sache mit großem Interesse verfolgen und darüber berichten. Bleiben Sie dran...

Quelle: GNTC

_________________
[GoH]~Sir_Dirk
Gods of Hellfire, Clanchef
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Audiatur et altera pars.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
©Images by Sony, Sete
Sir_Dirk is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Sir_Dirk





Webmissions: 3


Beiträge: 171
Wohnort: Gersthofen

Beitrag Titel:
Verfasst am: 31.07.06 21:02
Antworten mit ZitatNach oben

Angriff abgewehrt

In einem hinterhältigen Angriffsversuch haben Teile der Streitkräfte der "Blue Eagles" und der "Honourable Fighters" heute am späten Nachmittag einen unangekündigten Angriff auf die Cryer Forschungsstation Atka in Sigma-17 geflogen.
"Es ist mir vollkommen unverständlich" meinte James Tucker, der Chef des Forschungsteams der Cryer auf Atka, "was diese Hazardeure von uns wollten. Wir forschen zur Zeit an einem neuen Heilmittel für Kinderkrankheiten in den Outer Worlds und wir unterstützen ein Forschungsprojekt der Planetform, Inc. zur verbesserung der Terraformung auf unwirtlichen Welten zur Erleichterung von deren Kolonisierung. Das alles sind Projekte, die bei Erfolg gerade den Welten zugute kämen, von denen die Angreifer kamen [...]"

Aufgefallen war die Flotte der Angreifer einem Kurierschiff der Gods of Hellfire, welches gerade eine Ladung hochempfindlicher Picobots vom Purgatorium nach Atka transportierte. Schon als er die Vorhut der Angriffsflotte unter den Sonnen von Sigma-17 auftauchen sah, flog Cicero Habemus, der mutige Pilot der GoH mit seinem Transporter wilde Ablenkungsmanöver vor den Angreifern, um sie hinzuhalten und alarmierte mit seinem Mayday-Broadcast die Streitkräfte der Gods of Hellfire, welche sich innerhalb kürzester Zeit den Feinden in den Weg stellten und somit die Hauotstreitmacht der Agressoren daran hinderte, überhaupt in die Nähe von Atka zu gelangen.
Lediglich einige unbedeutende Kampfjäger der Vorhut konnten an Cicero Habemus vorbei zur Forschungsstation durchbrechen und das Feuer auf die wehrlose und vollkommen unvorbereitete Station eröffnen.
Mit einem genialen strategischen Schachzug sorgte Gott Portunus, der Commander der stolzen [GoH]-~CERBERUS dafür, dass das Flaggschiff der göttlichen Marinestreitkräfte, genau an dem Punkt stand, an dem die feindliche Hauptstreitmacht durch Sigma-17 hindurchfliegen musste, um die Forschungsstation zu erreichen.

"Die CERBERUS allein mit nur zwei Jägern Geleit hat es vermocht, die gesamte Hauptstreitmacht des Feindes abzufangen und vollkommen aufzureiben, während dadurch die übrigen Streitkräfte der Gods of Hellfire und ihrer Verbündeten frei wurden, um die Forschungsstation Atka zu verteidigen. Nur ganz ganz wenige Piloten der Angreifer haben es geschafft, sich in ihren brennenden und vollkommen zerschossenen Wraks mit Mühe und Not zur Basis Purgatorium zu schleppen, wo sie im Hochsicherheitsbereich des Siriusweit bekannten und geachteten MedCenters der Gods of Hellfire zur Zeit die beste nur denkbare medizinische Versorgung erhalten [...]" ließ Sir Dirk, der Chef der Götter des Höllenfeuers verlauten.
"Meine Güte, was da alles durchs All trieb", teilte uns ein Schlepper-Pilot und seine Crew mit, die am Rettungseinsatz zur Bergung von Überlebenden der feindlichen Streitmacht beteiligt waren. "Aus dutzenden manövrierunfähiger Jäger, die teilweise garnicht mehr als Schiff erkennbar waren, haben wir zum Teil schwerst verletzte Piloten geborgen. Auf einigen der Wraks hatte zum Teil seit Minuten die Lebenserhaltung versagt, und bei anderen Wraks war es geradezu ein Wunder, dass die Überbleibsel überhaupt noch soweit zusammenhielten, dass darin ein Mensch überleben konnte [...]"
Solche und ähnliche Berichte waren noch Stunden nach dem Ende der Kampfhandlungen in Sigma-17 und dem Aufräumen der Hangar- und Medizindecks auf allen Ebenen des Purgatoriums zu vernehmen.
Besondere Erwähnung soll hier der mutige Rettungseinsatz eines heldenhaften RescueFlyer-Piloten finden, der es in buchstäblich letzter Sekunde geschafft hat, den von der überwältigenden Kampfkraft der CERBERUS vollkommen verblüfften und offenbar total verwirrten Lord Lenus in seinem Schiff [HF]-N.E.O. zu retten, als dieser völlig orientierungslos in Richtung der kleinen blauen Sonne in Sigma-17 trudelte.
"Ich sah, wie ein eigentlich vollkommen intaktes Schiff plötzlich aus dem Jägerverband der Hauptangriffswelle ausscherte und scheinbar gezielt im vollen Reiseflug auf den Kern des blauen Zwerges zusteuerte. Auch mehrmaliges Anfunken des Schiffes hatte keinerlei Reaktion oder Kurskorrektur zur Folge. Erst, als die Hülle des Schiffes schon zu zwei Dritteln runter war und der Antrieb des Jägers versagte, gelang es mir, den Adler einzuholen und mit zwei Bucky-Kabeln einzufangen. Die Traktorstrahlen mit größerer Reichweite haben aufgrund der hohen Strahlungswerte in Sonnennähe leider versagt. Gerade noch in letzter Sekunde konnte ich mit vollem Umkehrschub und vollem Gegenschub sämtlicher Manövrierdüsen meines RescueFlyers den Jäger aus der glühend-heißen Oberfläche der Sonne, in die er bereits eingetaucht war, herauszuziehen. Ich traute meinen Augen nicht, als mein Target Scanner mit nur noch ein einziges Prozent strukturelle Integrität der [HF]-N.E.O. anzeigte. Ganz behutsam habe ich das Schiff dann aus der Korona der Sonne herausgeschleppt und auf das Hangardeck des Purgatoriums gebracht, wo der Pilot aus seinem beinahe vollkommen zerschmolzenen Jäger befreit werden sollte.
Plötzlich schien er ein paar letzte verbliebene Nanobot Packs zu aktivieren und in Sekunden heulten seine Triebwerke auf und katapultierten den Jäger aus dem Dock heraus ins all. Er muss sich irgendwie an den Sonnen vorbei nach Atka durchgeschlagen haben, denn dort soll er in den letzten leichten Geplänkeln um Atka noch einige Male gesichtet worden sein[/i] [...]"

Einer Stellungnahme des Base Commanders von Atka zu den Vorfällen des Tages war zu entnehmen, dass die Gods of Hellfire und einige Piloten ihrer Verbündeten, den Flying Tigers, den Freunden des Gerstensaftes und möglicherweise sogar einige Piloten der Händlerallianz, sich heldenhaft den Streitkräften der HF und BE entgegengestellt und diese vernichtend geschlagen haben.
"Ohne den mutigen und selbstlosen Einsatz der Gods of Hellfire und Ihrer Verbündeten wäre die Forschungsstation Atka vermutlich restlos zerstört und alles Personal an Bord getötet worden. Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist völlig unklar, welchem Zweck dieser Angriff dienen sollte. Einige Piloten der Angreifer, insbesondere der Pilot eines Schiffes mit dem Namen [Blue_Eagle]-Moe$$$ oder so ähnlich, muss ganz offensichtlich unter erheblichem Gehirnoflux-Einfluss gestanden haben, bei dem Zeug, was der alles in sein Funkgerät gequatscht hat [...]" gab Thomas Sungh, der Commander der Basis Atka später zu Protokoll.

Bei er Präsentation de vorläufigen Abschlussberichtes in einer Pressekonferenz auf dem Purgatorium, die zur Stunde noch andauert, äußerte sich Sir Dirk:
"Die Vorkommnisse des heutigen Nachmittags haben uns gezeigt, dass es mit dem Schutz der Basen und Schiffe unserer Verbündeten leider nicht getan ist. Vielmehr hat diese wahllose und offenbar vollkommen willkürliche Attacke auf eine zivile, ausschließlich dem Allgemeinnutz dienende Einrichtung offenbart, dass es notwendig ist, auch alle anderen Installationen neben den Clanbasen und Clan-Schiffen wirksam zu schützen. Gegenwärtig sind die Ingenieure und Techniker der Gods of Hellfire damit beschäftigt, die Forschungsstation Atka mit einer vollständigen Version unseres revolutionären Defensivsystems auszurüsten. Und auch für den Schutz ganzer Planeten haben unsere Wisenschaftler inzwischen eine angepasste Version dieser Systeme entwickelt. Binnen weniger als 36 Stunden werden wir alle Basen, Planeten und Sprungtore in Sigma-17 mit dem Defensivsystem ausgerüstet und somit gegen feindliche Übergriffe unverwundbar gemacht haben. Eine Roadmap für die Nachrüstung aller aktuellen Brennpunkte in dieser Galaxie wurde vom Hohen Rat der Gods of Hellfire verabschiedet und die Realisierung hat bereits begonnen. In wenigen Monaten wird neben den Einrichtungen unserer Verbündeten jede Basis, jeder Planet, jedes Schiff, jedes Sprungtor und jedes Tradeline-Tor ohne Clanzugehörigkeit mit Ausnahme der Nomaden mit unserer Schildtechnik ausgerüstet sein, sodass die Gefahr feindlicher Übergriffe ein für allemal gebannt sein wird. Auf dass der Friede in Sirius einkehre und niemals wieder von solchen zweifelhaften Subjekten gestört werde!"

Wie bereits erwähnt, dauert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels die Pressekonferenz noch an. In einer Rede an die Galaxie wird sich Sir Dirk und sein Stab in Kürze direkt an jeden einzelnen Bewohner von Sirius wenden und die neuesten Informationen zum Fortgang der Arbeiten im Rahmen des Projektes "Sichereres Sirius" bekannt geben.

Die GoH News Time wird die weiteren Entwicklungen in dieser Sache mit großem Interesse verfolgen und darüber berichten. Bleiben Sie dran...

Quelle: GNTC

_________________
[GoH]~Sir_Dirk
Gods of Hellfire, Clanchef
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Audiatur et altera pars.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
©Images by Sony, Sete
Sir_Dirk is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
[Goh]*Sony*







Beiträge: 162
Wohnort: Waltrop

Beitrag Titel:
Verfasst am: 14.08.06 19:02
Antworten mit ZitatNach oben

TOP News
Piraten in Neu-Berlin


In Neu-Berlin haben sich anscheinden wieder eine horde Piraten verbreitet. Einige unser Frachterpiloten die sich auf den täglichen Versorgungsrouten befanden wurden von einigen Piraten in Neu-Berlin angegriffen. Zum Glück wurde dank der großartigen Flugkünster unser Piloten die sehr Wertvolle Ware gerettet. Stehen bleibt jedoch nur noch die Frage können es die angeblichen Besitzer von Neu-Berlin verantworten die Piraten weiter dort fliegen zu lassen. Die Militärischen Krafte in Neu-Berlin ließen uns verlauben das ein eingreifen ihrerseits nach der Verfassung von Berlin leider nicht möglich ist. Sie erbitten deswegen wiedermal die KGB eine hohere Aktivität in ihrem Heimatsystem zu zeigen um eine abschreckende Wirkung gegen Piraten zu geben. Der Oberkommandart des auf Neu Berlin stationierten Geschwaders sagte der GoH gegenüber ; "[i]Wir können der KGB keinen Vorwurf machen, wünschen uns jedoch das sie mit ihren glohreichen Piloten wieder verstärtk in Neu Berlin aktiv sind."[/u]
Wie wir aus sicheren Kreisen erfahren haben ist die rheinländische Regierung über 100 Mrd Credits verschuldet und zeigt klare Einsparungen bei der Ausrüstung des Militärs. Die Sicherheit der Bevölkerung sei aber immer gewährleistet. Wollen wir hoffen das es so bleibt.

Sony für GoH News Time
Pugatorium Sigma 17
Postfach
forum.gods-of-hellfire.de

Quelle: GNS

_________________
www.gods-of-hellfire.de
http://forum.gods-of-hellfire.de
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
[Goh]*Sony* is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sir_Dirk





Webmissions: 3


Beiträge: 171
Wohnort: Gersthofen

Beitrag Titel:
Verfasst am: 16.08.06 22:30
Antworten mit ZitatNach oben

Breaking News
[WOLFS] erklären den Gods of Hellfire den Krieg

Wie die Pressestelle der Gods of Hellfire unserer Redaktion vor wenigen Minuten mitteilte, gibt es drastische Veränderungen in der diplomatischen Struktur in Sirius zu berichten. Zur Vermeidung von Interpretationsfehlern wurde unsere Redaktion angehalten, den Originaltext der Mitteilung der [GoH]-~Pressestelle zu veröffentlichen:

[GoH]-~Pressesprecher Nuntius Deorum hat folgendes geschrieben:
Werte Bürgerinnen und Bürger von Sirius,

eine neue Gefahr hat begonnen, sich in Sirius auszubreiten - eine Gefahr, der wir uns nach einigem Zögern nun endlich entgegenstellen müssen.
Eine Bande hundeartiger Wesen, die sich selber als die [WOLFS] bezeichnen, hat bereits vor Wochen begonnen, aus unbekannten Teilen der Galaxis kommend in Sirius einzudringen und zunehmend für Unruhe zu sorgen. Wie uns von unseren Verbündeten berichtet wurde, trieben diese Wesen zunächst in den Randgebieten der Taus ihr Unwesen, ohne dort jedoch allzusehr Schaden anzurichten. Nun haben die offenbar noch im Welpenstadium befindlichen Pelztiere begonnen, sich auch in der Nähe der Heimatsysteme der Gods of Hellfire zu zeigen. Im Verlauf der üblichen kleineren Geplänkel vor Malta in Omikron Alpha haben einige [WOLFS], ein Zweigstamm namens )GREYHOUNDS( sowie ein offenbar getarnter Wolfswelpe, der sich selbst als [X]BLACKCILENCER[X] bezeichnete (Schreibfehler obligen nicht unserer Verantwortung...), wiederholt einige Götter beschossen. Mehrfach ausgesprochene, unmissverständliche Warnungen der Götterchefs, Sir Dirk, wurden geflissentlich ignoriert.
Die Gods of Hellfire hielten dennoch Neutralität zu den Wolfs, bis [X]BLACKCILENCER[X] sich in einer privaten Nachricht an Sir Dirk als Ober-Welpe zu erkennen gab und den Gods of Hellfire den Krieg erklärte.
Seit heute um 18:53 SST wird das Feuer erwidert.



Wie unserer Redaktion weiterhin berichtet wurde, haben Ingenieurs- und Technikerteams der Gods of Hellfire die Nachrüstung sämtlicher Stationen, Basen, Planeten und zivilen Schiffe mit ihrem revolutionären Defensivsystem in ganz Sirius in einer beispiellosen Großaktion abgeschlossen. Es besteht also für keine Bürgerin und keinen Bürger in Sirius mehr irgendeine Gefahr. Sollten Sie wider Erwarten doch einem Welpen oder einer anderen Promenadenmischung begegnen, aktivieren Sie einfach die Defensivsysteme und warten Sie ab, bis das Pelzknäuel die Lust verloren hat, seine Energie zu verschwenden. In den meisten Fällen wird es aber wohl auch ausreichen, die äußerst mäßigen Welpen-Piloten einfach abzuschießen.

Seien Sie gewiss, dass die vermeintliche Gefahr durch die [WOLFS] in Kürze gebannt sein wird. Wir werden darüber weiterhin berichten...

Quelle: GNTC

_________________
[GoH]~Sir_Dirk
Gods of Hellfire, Clanchef
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Audiatur et altera pars.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
©Images by Sony, Sete
Sir_Dirk is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
[Goh]*Sony*







Beiträge: 162
Wohnort: Waltrop

Beitrag Titel:
Verfasst am: 19.08.06 14:32
Antworten mit ZitatNach oben

The Freelancer Story

Freelancer - The Story

Düstere Zeiten waren angebrochen. Die Nebel und Trümmerfelder in Omicron Gamma waren noch nie so verlassen gewesen, wie in den heutigen Tagen. Kaum ein ehrbarer Pilot wagte es, in die äußeren Systeme des Sirius Sektors vorzudringen und jene die dennoch versuchten Tau 23 oder Omega 41 zu durchqueren kehrten nur selten zurück. Die wenigen halbwegs sicheren Bereiche, um Handel zu treiben und sein Schiff unbeschadet von Planet zu Planet zu bringen, beschränkten sich auf Rheinland, Liberty und Kusari. Selbst in einigen Randsystemen Bretonias musste man sich auf plötzlichen Beschuss durch Nomadenschiffe gefasst machen.
Was also ist zu tun, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht? Welche Möglichkeiten hat man, wenn der Feind die Schlinge immer enger zieht? Wie fühlt man sich, wenn man die Hitze des Mündungsfeuers auf der Haut zu spüren glaubt? Wer weiß...

WAMM!! „Systemfehler! Schilde ausgefallen! Torpedo im Anflug!“ In nächster Nähe zerschmetterte eine Rakete einen Fels. Die Druckwelle versetzte dem Schiff einen Schlag. Durch Flammen und Rauch war die Sicht gleich Null. Eine Rolle nach links verhinderte die Kollision mit einem Gesteinsbrocken. Einer der Verfolger hatte weniger Glück: Der Korsarenjäger explodierte ohrenbetäuend an dem Hindernis. Doch weiterhin prasselten Energieprojektile auf das Heck des Schiffs ein. Ein letzter Verfolger der Centurion-Klasse ließ sich nicht abschütteln. „Hüllenbruch droht!“, ließ der Bordcomputer der Walküre, eines schweren rheinländischen Jägers, verlauten. Die letzten Nanobots wurden aktiviert und ein gewagtes Flugmanöver gestartet. Der Pilot stoppte die Triebwerke, riss sein Schiff in vollem Gleitflug herum, sodass er seinen Gegner direkt vor sich hatte und rücklings durch das Trümmerfeld in Omega 3 schoss. Noch bevor er den Korsaren ins Fadenkreuz bekommen konnte, brach dieser urplötzlich zur Seite weg. Die vertikalen Schubdüsen der Walküre katapultierten das Schiff nach oben und über einen weiteren Felsen hinweg bevor eine gut gezielte Salve dem Piraten den rechten Flügel zerschoss und dieser in einem Flammenmeer untergang.
Um weiteren Patroullien zu entgehen, wurde sogleich ein neuer Kurs gesetzt und die noch intakten Reisetriebwerke gezündet. So kam es, dass der Walküre schon nach kurzer Zeit die Landeerlaubnis für die Raumbasis Freihafen 1 ausgesprochen wurde und ein völlig erschöpfter Siegfried aus dem Cockpit seines schwer beschädigten Jägers stieg.


---

Demnächst folgt der nächste Teil meiner kleinen Geschichte. Viel Spaß beim Lesen.


von Gods of Hellfire Sete

_________________
www.gods-of-hellfire.de
http://forum.gods-of-hellfire.de
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
[Goh]*Sony* is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
[Goh]*Sony*







Beiträge: 162
Wohnort: Waltrop

Beitrag Titel:
Verfasst am: 22.08.06 19:46
Antworten mit ZitatNach oben

Serverprobleme

Die Gods of Hellfire Bedauern ihnen mitzuteilen das unser Forum das nun zu der Linksektion hinzugefügt wurde leider zum aktuellen Stand der Zeit (22.08.2006 20.44)
ein Serverseitiges Problem des Datenbankservers gibt. Wir haben die Zusicherung des Hosters das dieses Problem möglichst schnell behoben wir. Wichtige meldungen bitte an Sir_Dirk oder mich richten. Wir werden sie informieren wenn das Rechnezentrum auf dem Purgatorium den Dienst wieder aufnimmt.


*Gods of Hellfire Info*

_________________
www.gods-of-hellfire.de
http://forum.gods-of-hellfire.de
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
[Goh]*Sony* is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
[Goh]*Sony*







Beiträge: 162
Wohnort: Waltrop

Beitrag Titel:
Verfasst am: 24.08.06 13:51
Antworten mit ZitatNach oben

Serverzentrum online

Unsere Forumsseite

forum.gods-of-hellfire.de

ist nun wieder verfügbar

_________________
www.gods-of-hellfire.de
http://forum.gods-of-hellfire.de
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
[Goh]*Sony* is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
[Goh]*Sony*







Beiträge: 162
Wohnort: Waltrop

Beitrag Titel:
Verfasst am: 04.09.06 16:39
Antworten mit ZitatNach oben

Wölfe unterlegen der GoH klar

Das gestrige Massenpvp wo die altbekannten Gruppen mal wieder vor Malta kämpften. Hinterließ am gestrigen Abend mal wieder seine Spuren, die Wölfe unterlagen den Piloten der Allieirten ganz klar. Besonders der Pilot ~Silverfire von der GoH scheute sich nicht den Wölfen mal so richtig ins Fadenkreuz zu nehmen. Was die Statistiken in der PvP Beta beweisen wurden die Wölfe mit höhen Statitiken wie z.b Silverfire gegen Wolfs Eiswolf mit einem schlagenden 7 :1 betroffen. Was wieder mal zeigt das sie Allieirten ganz klar in Alpha das Sagen haben. Die Haupzentrale der GoH Waffenlkräft in Sigma 17 nannte diese Schlacht "ein klarer Sieg für unsere gut ausgebildeten Soldaten" [...].

Den Wolfs wird auf diesem Weg der Vorschlag geben den Krieg für eine Sanktionalle Zahlung von 100.000.000 [+ 25 % Pilotenausschlag] beizulegen.
Und in den Status - 30 % zu kommen.

_________________
www.gods-of-hellfire.de
http://forum.gods-of-hellfire.de
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
[Goh]*Sony* is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
[Goh]*Sony*







Beiträge: 162
Wohnort: Waltrop

Beitrag Titel:
Verfasst am: 05.09.06 14:05
Antworten mit ZitatNach oben

Gefechte in Beta

Wiedermal wurde die einsame Ruhe der Borderworlds durch den Intergalaktischen Krieg in Aufruhe versetzt. Truppenverbände der Alliierten kämpften wiedermals gegen die eiwige Plage der Systeme ,die Piraten. Der Komandat der im System gelegenen Station Ruiz sagte "[...]die Tropedos prasselten wie ein Meteoritenschauert auf unser Base ein, wir könnten nur alle Verfügbare energie auf die Hülle leiten um diese Stabil zu halten[...]"
Die Alliierten waren klar in der Überzahl uns Schlugen die Kräfte der [WOLFS] und der uSF in die Flucht.

Eine Stellungnahme der GoH Foce ließ verlauben das auf beiden Seiten große Verluste hingenommen werden mussten. Ebenso allerding wurden die gegnerischen Kräfte mit meheren megatonnen Starkiller Torpedos gezwungen das System zu verlassen. Die Kosten werden auf ca. 200.000 $ Credits geschätzt.

_________________
www.gods-of-hellfire.de
http://forum.gods-of-hellfire.de
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
[Goh]*Sony* is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sir_Dirk





Webmissions: 3


Beiträge: 171
Wohnort: Gersthofen

Beitrag Titel:
Verfasst am: 31.10.06 21:46
Antworten mit ZitatNach oben

Breaking News
Durchschlagender Erfolg des Schild- und Hologrammsystems der Gods of Hellfire ([GoH] Newstime berichtete)

Wie die Pressestelle der Gods of Hellfire unserer Redaktion vor wenigen Minuten mitteilte, läuft zur Zeit ein groß angelegter Einsatztest des vor einigen Monaten von Wissenschaftlern der Gods of Hellfire entwickelten Energieabsorbtionsschild- und Hologrammsystems. Dieses System wurde ursprünglich für die Verteidigung von Basen, Schlachtschiffen und Planeten entwickelt, jedoch soll es vor Kurzem erfolgreich soweit miniaturisiert worden sein, dass es nun auch auf allen Arten von Jägern und Frachtern nachgerüstet werden kann.
Mit freundlicher Unterstützung durch Pepi Utz von den Flying Tigers wird derzeit mit großem Aufwand ein Einsatztest des auf schwere Jäger adaptierten Systems durchgeführt.

Wie die militärische Einsatzzentrale der GoH auf dem Purgatorium vor wenigen Minuten unserer Redaktion mitteilte, wurde ein Schiff von Pepi Utz mit diesem System ausgerüstet und befindet sich in diesem Moment im Einsatz in Sirius. Diverse Kämpfe vor Malta und Ruiz sowie bei den Basen der HF, Alpha Site, und der usF, New Providence, haben zu massiven Verlusten bei den beiden genannten Clans und ihrer verbündeten Freelancer geführt.

Wie unserer Redaktion im Zusammenhang mit diesem Test aus eingeweihten Kreisen zugespielt wurde, bewirkt das Schildsystem zum einen die absolute Unverwundbarkeit des Schiffes, das mit diesem System ausgerüstet ist, zum anderen kann das Hologrammsystem eine massive Menge an holographischen Kopien des Schiffes erzeugen. Wie Augenzeugen berichteten, sollen dutzende, wenn nicht hunderte Pepi_Utz - Schiffe zum gegenwärtigen Zeitpunkt in ganz Sirius gesichtet worden sein und mit großem Erfolg massive Angriffe auf alle offiziellen und Undercover-Piloten und -Schiffe der uSf, HF, und ihrer Verbündeten geflogen haben.

Seien Sie gewiss, dass die [GoH] Newstime diese äußerst interessante Entwicklung aufmerksam verfolgen wird. Wir werden darüber weiterhin berichten...

Quelle: GNTC

_________________
[GoH]~Sir_Dirk
Gods of Hellfire, Clanchef
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Audiatur et altera pars.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
©Images by Sony, Sete
Sir_Dirk is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
[Goh]*Sony*







Beiträge: 162
Wohnort: Waltrop

Beitrag Titel: Neue Banner !
Verfasst am: 12.12.06 13:40
Antworten mit ZitatNach oben

GoH Purgatorium , Sigma 17

Neue Banner veröffentlich
Gods of Hellfire bauen ihre Aktivität weiter aus

(Sony) Sigma 17. Am gestrigen Abend hat die Gods of Hellfire Gaming Comunity unter den Augen vieler treuer Mitglieder den neuen Banner für das Forum und den Teamspeak veröffentlich. Der neue Banner wurde vom Claneigenen Grafikern entworfen um mit vielen neuen Ideen aus dem Clan versehen. Es ist der erste Banner der die GoH in ihrer Lage als Multigaming Clan im Internet darstellt. Der Leader Sir_Dirk zeigte sich glücklich darüber das sich die GoH vom reinen Freelancer Clan immer mehr auf einen großen Mulitgaming Clan richteten. Es werden mitlerweile nicht nur Counterstrike (1.6. , Zero, CSS) und Freelancer gespielt. Es können genauso Spiele wir Guild Wars , World of Warcraft , Warcraft III und Battlefield 2 gespielt werden. Dies macht den Clan auch für andere Spieler interessant die sich z.B. zur Zeit in einem anderen Freelancer Clan befinden. Es sind alle herzlich eingeladen auf unserem TS
(85.214.76.133:53003) vorbeizuschauen und auf unseren Cs Servern zu spielen oder am CS Training teil zu nehmen.

Banner :
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

_________________
www.gods-of-hellfire.de
http://forum.gods-of-hellfire.de
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
[Goh]*Sony* is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sir_Dirk





Webmissions: 3


Beiträge: 171
Wohnort: Gersthofen

Beitrag Titel:
Verfasst am: 15.12.06 11:27
Antworten mit ZitatNach oben

New good and honourful force in Sirius

A new good and honourful force has arisen at the horizon of Sirius. The ~[Shadow]~ Hunters have arrived at the borders of the galaxy and already started to fight for right.
The Gods of Hellfire greet their friends and wish them luck and success!

Quelle: GNTC

_________________
[GoH]~Sir_Dirk
Gods of Hellfire, Clanchef
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Audiatur et altera pars.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
©Images by Sony, Sete
Sir_Dirk is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
[Goh]*Sony*







Beiträge: 162
Wohnort: Waltrop

Beitrag Titel: GoH BACK
Verfasst am: 15.03.07 12:09
Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Leute,

nachdem die GoH in letzter Zeit aus internen Gründen nicht besonders Aktiv auf dem Server war Sad werden wir uns nun wieder mehr Freelancer kümmern.

Aus diesem Grund die Umstruckturierung des Clan im FL Bereich, da es sich bei uns um einen Multigame Clan handelt - Sprechen wir immer in unseren Kreisen von dem FL- Squad. Sir_Dirk ist aus weiteres unser Leader jedoch ist er nicht so besonders oft da. Deswegen liegt die Squadleitung bei Tiger und mir (Sony) wir suchen ab nun wieder neue Member die ´Spaß daran haben mir uns Freelancer zu spielen ! Wir rüsten aus ,wir bauen auf !

Jeder der Lust hat mitzuspielen einfach ingame bei einem mit GoH TAG melden oder auf http://forum.gods-of-hellfire.de melden. Es geht auch per E-Mail : sony@gods-of-hellfire.de

An alle alten und hoffentlich neuen Verbündeten, wir entschuldigen uns für unsere Abwesenheit und hoffen trotzdem weiter auf euere Unterstützungen bauen zu können.

Als ersten neuen Verbündeten begrüßen wir die FoF in unseren Kreisen, wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit !

Alle Diplomaten dinge laufen über unser Forum, per PN oder E-Mail : sony@gods-of-hellfire.de

Besucht uns auf unserem TS !
85.214.76.133:53003

In unserem Forum !
http://forum.gods-of-hellfire.de

Und unser Webseite !
ww.gods-of-hellfire.de


Wir hoffen bald wieder auf schöne Kämpfe im ALL !
See you in SPACE !

_________________
www.gods-of-hellfire.de
http://forum.gods-of-hellfire.de
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
[Goh]*Sony* is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 



Pinnwand
Last 10 Deaths


Google





   
  4 users on website
powered by 230 volt, phpBB with modifications by Niwo. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
This page has been viewed 227000075 times.
Servertime: 00:09:41 Current server uptime: 161 days, 0 users, load average: 0.12, 0.04, Server Disk Space free: 24647 MB


Spendenkontostand / donating account balance
Page generation time: 0.5526s (PHP: 73% - SQL: 27%) - SQL queries: 20 - GZIP disabled - Debug off