logolinksrand Hamburg City Freelancer Server Foren-Übersicht
Players:0/64    *Mod here*
Server Load:0 msec 
Deaths per Minute:0
logorechts  
  SERVERIP : hc.flserver.de:2302


 
  Portal  •  Forum-FAQ  •   Suchen  •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  
  Donation/Spenden  •   Donation List  •   HC Forum Rangsystem Info  •   Player Rankings  •   Banned Players  
/

   
 Kurzgeschichten, Prosa und anderes Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
[Federation]Lord Avedis
Fleet Captain


financial_expert_silber time_bandit_bronze basefinder_gold jumpholefinder_gold

rpgchar urgestein_gold bounty_hunter_bronze financial_supporter



Playtime: 968h
Webmissions: 190


Beiträge: 788
Wohnort: Norderstedt

Beitrag Titel: Kurzgeschichten, Prosa und anderes
Verfasst am: 10.05.06 20:11
Antworten mit ZitatNach oben

Mache ich einfach mal den angedrohten Thread auf ^^

Die Aufgabenstellung sah so aus, dass wir in Bezug auf Goethes Faust I einen Text schreiben mussten, der Faust während der Domszene anspricht. Daher ist dies evtl. nur für diejenigen interessant, die Faust schonmal gelesen haben.

Kurze Zusammenfassung der Domszene:
Zitat:
Gretchen merkt, dass sie schwanger ist, und in der Domszene erlebt sie während einer Messe die Vision des Jüngsten Gerichts.


Dies ist meine Arbeit ^^

Zitat:
Sieh genau hin, was du anrichtest mit Eitelkeit und unkeuscher Begierde. Du, der sich anmaßt, den Teufel selbst zu überlisten, du wirst sehen, welche Reaktionen dein Wahn hervorruft, welch edles Wesen er verdirbt. Verdunkelst reine Lichtgestalt durch Bluttat und auch Gift. Schaue Gretchen, der die Taten keine Ruhe lassen.
Im Haus des Herrn, bedrängt vom bösen Geiste, verlassen von Freund und Lieb, beraubt von Mutter und Bruder, muss sie mit der Erkenntnis leben, dass sich in ihrem Schoße Leben rührt.
Wand und Pfeiler, das ganz Gewölb' Gretchen umkreist in klaustrophobisch grauenhaftem Spiel.
Gemieden von anderen, geschieden von ihrer Vergangenheit ist sie - und das nur durch deine stolze Laune.
Da schau, sie beginnt zu wanken. Fängt sich. Wie lange noch wird sie widerstehen können? Taumelndes Unverständnis!
Widerst du dich nicht selbst an, Faust, der du dich Doktor nennst? Nein! Stolz und Hochmut, ja Größenwahn verbannten jedes Gefühl aus deinem Herzen. Du lebst. Aber welch ein Leben in Symbiose mit dem Gehörnten. Der Leibhaftige verrät und täuscht. Er kennt nur sich, genau wie du. Ich sehe schon. Unverständnis und Häme durchzieht dein Antlitz. Noch nicht unrettbar verloren, doch die Hoffnung schwindet mit jedem in Untätigkeit verrinnenden Augenblick.
Mich schauderts - Gretchen fällt. Und mit ihr wird auch ihr Unheil fallen. Seids bewusst, Magister. Ihr Schicksal ist an deines gebunden wie auch das deine an ihres gekettet ist.
Sei gewarnt und mache dir klar, mehr als nur Versagen in dieser Welt harrt deiner hier. Du ließest dich mit dem Teufel ein, dies soll dein Untergang sein. Wer mit dem Feuer spielt, der soll brennen - wer verdirbt den reinen Geist, der soll tief fallen.

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
[Federation]Lord Avedis is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Caboose_-1





Webmissions: 2


Beiträge: 723
Wohnort: Wien [AUT]

Beitrag Titel:
Verfasst am: 30.06.06 21:31
Antworten mit ZitatNach oben

Morgendämmerung

Der Nebel stieg höher und höher, die noch schwache Sonne erzeugte ein wundervolles Mosaik. Es weckte die Sehnsucht in mir, das schrecklich Verlangen nach Frieden und einer Familie. Nach einem Haus und einen Garten, einen Garten den ich hegen und pflegen kann, damit er gedeid und Früchte trägt. Eine wärmende Stube gemüdlich und liebevoll, von meinem Weib, eingerichtet. Eine Frau die zährtlich ist aber auch einen starken Willen hat und sich auch im Notfall behaupten kann. Schön muss sie gar nicht sein aber einen Charakter der zu mir passt. Mit ihr hätte ich Kinder, wie viele ich gerne hätte weis ich nicht aber ich weis das ich welche haben möchte. Aber dieser Traum vom puren Glück wehrte nicht lange, denn die Sonne blendete mich als sich der Nebel verzog. Ich wollte aufstehen und meinen Traum verwirklichen......aber ich konnte nicht. Der Sperr der aus meiner Brust ragte, hielt mich mit eiserner Kraft am Boden. Mit jeden Tropfen Blut der an der Spitze herunter ran, wurde ich schwächer bis mich der Tod hollte.
Gefallen umsonst....durch die brutale Art des Krieges auf die Lust des Lebens gebracht und sofort beraubt worden.....die Art des Krieges....

________________________
Diese Geschichte hab ich schnell mal in der Kurz Antwort geschrieben, als ist sie sicher mit Fehlern^^


Greez Cabi

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Caboose_-1 is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Caboose_-1





Webmissions: 2


Beiträge: 723
Wohnort: Wien [AUT]

Beitrag Titel:
Verfasst am: 15.07.06 19:11
Antworten mit ZitatNach oben

Mal wieder was von mir dies mal ein Gedicht 8P
__________________________________________________

Der Schwur


In diesem Augenblick,
in dieser Sekunde,
in diesem winzigen Augenblick,
bemerkte ich, wie wichtig du mir bist
Die Aura von Zufriedenheit und Zärtlichkeit
sei verblasst und hinterlässt einen Krater
Der eine Blick,
obwohl er nur flüchtig war
Sagte mir mehr als ein Buch,
es geht zu ende, zu schnell
Er will dich,
er bekommt dich gegen meinen Willen,
Ich habe damals Geschworen
……..
Geschworen dich auf Ewig zu
lieben
für dich zu sterben,
doch nun wird es mir verwehrt
Der Lord, er holt dich
und das sehr schnell
Mein Schwur kalt und klar
er füll ich dir, so sehr es dir auch widerstrebt
So wahr ich für dich lebte
______________________________________________________

Into the darkness again, against the dark Lord
Into the fire of hell I will burn and die!

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Caboose_-1 is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Caboose_-1





Webmissions: 2


Beiträge: 723
Wohnort: Wien [AUT]

Beitrag Titel:
Verfasst am: 15.08.06 19:41
Antworten mit ZitatNach oben

Hust röchel......naja irgendwie gibt’s mich auch noch und da ich mal wieder nox besseres zu tun habe wieder ein.......einen Text.....tja....macht euch selbst eine Meinung davon und auch einen Titel.
______________________________________

Es dämmerte, und in der ferne hörte ich einen Hahn, laut schreiend den Tag ankündigen. Noch schläfrig lag ich in meinem Bett und wollte einfach nicht aus meinem warmen Reich, ins kalte Leben schreiten. Mein Blick flog langsam durch mein Zimmer und blieb schließlich am Fenster hängen, das ganz beschlagen war. Sofort wurde meine Neugier geweckt, denn ich wollte wissen wie es draußen aussieht. Doch dieses Geheimnis zu entlüften erwies sich als schwieriger als erwartet, da ich nur ungern mein warmes Bettchen verlassen wollte. Minuten um Minuten verstrichen während ich einen kleinen mentalen Kampf austrug, was ich wohl tun sollte. Am Ende raffte ich mich zusammen und sprang aus meinem Bett eilte zum Fenster und "putzte" es mit einem Ärmel. Der Anblick der sich mir kurz danach bot, war eindeutig die Mühe wert gewesen. Ich blickte auf den angrenzenden Laubwald der in einer leichten Brise hin und her schaukelte. Über den Wald lag noch der morgendliche Nebel, der sich aber in ein paar Stunden verziehen wird. Das noch schwache Sonnenlicht brachte das nasse Gras zum funkeln und für mich sah es einfach fantastisch aus. Zufrieden eilte ich wieder in mein Bett und schlief weiter........

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Caboose_-1 is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 



Das letzte Eck
Last 10 Deaths


Google





   
  7 users on website
powered by 230 volt, phpBB with modifications by Niwo. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
This page has been viewed 226911610 times.
Servertime: 18:53:38 Current server uptime: 153 days, 0 users, load average: 0.03, 0.08, Server Disk Space free: 24644 MB


Spendenkontostand / donating account balance
Page generation time: 0.2982s (PHP: 49% - SQL: 51%) - SQL queries: 20 - GZIP disabled - Debug off