logolinksrand Hamburg City Freelancer Server Foren-Übersicht
Players:0/64    *Mod here*
Server Load:0 msec 
Deaths per Minute:0
logorechts  
  SERVERIP : hc.flserver.de:2302
Discord Community: https://discord.gg/xh4ckhY


 
  Portal  •  Forum-FAQ  •   Suchen  •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  
  Donation/Spenden  •   Donation List  •   HC Forum Rangsystem Info  •   Player Rankings  •   Banned Players  
/

   
 [Story]Jäger vergangener Zeiten Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
Bonfire
Lieutenant Junior Grade


financial_expert_bronze basefinder_gold jumpholefinder_gold rpgchar


RPG-Beratung & More
Playtime: 38h
Webmissions: 6


Beiträge: 2987
Wohnort: O.Alpha - Malta

Beitrag Titel: [Story]Jäger vergangener Zeiten
Verfasst am: 24.09.05 22:58
Antworten mit ZitatNach oben

Wir schreiben den 12.02.1024 n.K.
wieder einmal brachte unsere Expedition weniger ein, als sie kostete.
Hätte ich doch auf meinen Vater vor 40 Jahren gehört, der mir sagte
,,Am ende gewinnt immer die Bank, mein Sohn."
Wie Recht er hatte. Wenn wir doch nur das Grab der verlorenen Diener finden würden,
dann hätten wir ein für allemal ausgesorgt, wenn die Legenden stimmen.
Na ja, ein neuer versuch, vielleicht ein Jackpot.

"Sojer", Jäger der alten Zeit

Müde legte er das MP auf den Nachttisch und lies sich in sein Kissen sinken.
Das alter zeichnete ihn, lange, graue Haare und ein Bart, ließen ihn auf den ersten Blick wüst und
ungepflegt erscheinen, wie ein Landstreicher. Doch wenn man Will "Sojer" kennt, weiß man,
das dieser alte Mann, mehr auf dem Kerbholz hat, als manche Generäle in den hiesigen Kolonien.
Er rieb sich die Augen und stellte seinen Wecker ein. ,,Ein neuer Tag, ein neues Leben ..." murmelte er
und drehte sich auf die Seite.

Dienstag der 12.02.1024 n.K.
Ohman, Skipper ist übel gelaunt, da unsere Expedition in die Normandie wieder nichts gebracht hat.
Ich glaube, bald dreht der alte Hai durch, und wenn, dann will ich nicht hier sein.
Und wieder hat er, als wir die Kammer öffneten, gesagt: ,,Das ist sie auch nicht ..."
Ich frage mich, was er damit meint, dass diese es auch wieder nicht ist. Sucht er was Bestimmtes?
Ein Grab einer alten Oma seiner Vorfahren? Ach egal, ich hoffe, das wir bald einen richtig dicken Coup landen,
ansonsten hackt uns die Bank die Hände ab, und darauf bin ich nicht scharf.

Tet "Teddy" Wilowbi, Mechaniker

12.02.1024 n.K.
Sojer wird zunähmst nervöser. Die Bank sitzt im Nacken und er sucht, sucht seit ewigen Zeiten.
Aber was? Ich bin zwar fast seit beginn seiner suche dabei, doch hat er nie gesagt, was sein wirkliches
Ziel ist. Reichtum? Hätte er mit Schaumkraut schneller erreicht. Rum und Ansehen?
Wäre er in die Marine einer Kolonie gegangen, hätte er dies erreicht. Einen Traum?
Träume findet man nicht, sondern Träumt sie. Aber Legenden sind Träume, sucht er eine Legende?

"Shibon", Spezialist mit Schusswaffen aller art und Sprengstoff

Dienstag, der 12.02.1024 nach Kolonisierung Siriuses
Je näher wir Es kommen, desto mehr brodelt Sojer's blut, sollte ich ihm davon abhalten?
Kann ich ihn noch abhalten? Solange, soviel zeit und dann gehen? Er sucht, er will finden.
Doch nicht er findet, sondern Es findet.

"Kail", Freund von Sojer und Jäger der alten Zeit

Wieder nicht. Und ich dachte, dieses Mal werden wir uns in Gold baden. Wäre ich doch in Shi Dala geblieben.
Dort hätte ich mir Haufen wertvolles Zeugs aneignen können. Aber na ja, ich mag die Truppe irgendwie
und die Abenteuer sind unbezahlbar. Gefahren und tödliche Fallen an jeder ecke, so mag ich das.

Ilunea "Leila" Cio, Diebin

Dienstag, 12.02.1024
Wieder nur ein Grab, das leer ist. Selbst die Geister brachten nichts Wissenswertes. Die Bank wird ungehalten
und Sojer muss handeln. Wenn wir dieses Mal nicht einen Wal angeln, sind wir dran.
Unsere Schulden sind so hoch, das wir uns diese Nacht eigentlich gar nicht leisten können.
Ich hoffe, nein ich bete, das wir bald den fang machen, den wir so bitter nötig haben.

Samuel "Maice" Krohn, Buchhalter und Archäologe

Sojer, Kail, Shibon, Teddy und Leila, Jäger vergangener Zeiten.

Ein neuer Tag brach an auf Freihafen 10 und Sojer streckte seine alten, müden Knochen. Eine weile blieb
er noch liegen, bevor er die allmorgendliche pflege tätigte.
,,Guten Morgen, Sir. Was kann ich ihnen anbieten? Kaffee und Brot? Oder doch etwas warmes schon?"
begrüßte in der Barman, als Sojer sie betrat. ,,Uhm, nen Kaffee und 'n belegtes Brötchen wär'n für'n Anfang nicht schlecht."
,,Gewiss, ich bringe es ihnen gleich." ,,Danke." Sojer ging langsam durch die leere Bar und ließ sich in einer der hinteren ecken nieder.
Wenige Minuten später brachte der Barmann ein Tablett mit einer Kanne Kaffee und zwei belegten Brötchen.
,,Bitte sehr der Herr, darf es sonst noch was sein? Die neusten Nachrichten und der übliche Klatsch und Tratsch der letzten Woche?"
,,Uhm, nein danke, mir reicht erstmal der Kaffee hier, danke." Der Barmann verbeugte sich leicht und ging wieder zurück zur Theke.
Gedanken versunken nahm er einen Schluck und biss in das Brötchen hinein.
Langsam füllte sich die Bar mit Zonern, Außgestossenen und KUB's. Auch seine Crew-Leute kamen einer nach dem anderen.
Die letzte war Leila, weil sie zulange auf dem Bad braucht, wie Teddy immer sagt, wofür er immer ein vernichtenden blick kassiert.
,,Und wo suchen wir als nächstes, Skipper?" fragte Shibon gähnend. Sojer schüttelte unmerklich den Kopf, worauf Shibon mit den Schultern zuckte.
,,Das einzige, was fest steht ist, das wir die nächste Fähre nach Malta nehmen." Alle schauten Sojer an.
,,Malta? Da haben wir doch schon eigentlich Alls abgesucht." sagte Teddy unsicher und blickte sich in der runde um.
,,Mister, äh, Sojer? Sind sie Sojer?" fragte plötzlich jemand hinter Teddy und er schrak zusammen. Sojer blickte langsam zu der Person und
musterte sie. ,,Ah, Entschuldigung, ich bin Isha. Ehm, dürfte ich sie bitte unter zwei Augen sprechen?"
Sojer musterte Isha noch einige Sekunden, dann nickte er zustimmend und stand auf. ,,Ah, bitte folgen sie mir."
Sie verließen die Bar und gingen in einen unbelebten Gang. ,,Nun, was wollen sie von mir?"
,,Nun, ich ..." fing Isha an und wirkte leicht bedrückt. ,,Ja? Hör zu Jüngelchen, ich habe nicht noch ein ganzes Leben vor mir,
und meine Zeit steht auch nicht still und ..." ,,Ja, ich versteh schon. Ok, ich ... ich wollte fragen, ob ich mich ihnen anschließen könnte."
Sojer musterte Isha bei diesen Worten erneut. "Hm, was sollte mich davon überzeugen, dich mitzunehmen?"
Isha stand einen Moment regungslos da, dann schaute er sich um und holte dann etwas aus der Tasche.
,,Wissen sie, was das ist?" ,,'n stück Papier, und?" ,,Nein. nicht irgendein stück Papier, ein stück des Papiers!"
Sojer schaute Skeptisch und blickte auf den fetzen Papier. Unmerklich weiteten sich seine Augen.
,,Darf ... ich mal kurz?" fragte er und deutete auf das Papier. Isha reichte es ihm widerwillig.
Sojer's Augen flitzten über das Papier, sogen es förmlich in seinen Kopf.
,,Nun? Wissen sie nun, was es ist?" stocherte Isha nach. ,,Wo hast du das her? Woher?!"
,,Es wird seit Generationen in unserer Familie weitergegeben. Ich fand das immer bescheuert, ein stück altes Papier als Erbstück.
Doch ... dann fand ich sein wahren wert heraus."
,,Ein Familienerbstück? Welche Familie?"
,,Das tut nicht zur Sache ..." Sojer schaute Isha kurz an. ,,Nun denn ... was hast du sonst noch anzubieten, außer diesem stück Papier?"
,,Nun, Geld, einen Flieger, brauchbaren Schwertarm. Einen kühnen Kopf und einen Sinn dafür, im richtigen Moment nichts zusagen. Reicht das?"
Sojer reichte ihm das Papier und schaute in eine Weile an. ,,Warum kommst du zu mir? Warum? Du hättest es alleine machen können.
Doch kommst du zu mir, das will ich gerne wissen."
,,Nun ..." Isha steckte das Papier wieder vorsichtig weg und schaute aus dem Aussichtsfenster. ,,Ich hätte es alleine suchen können.
Doch das All ist ... riesig und kalt. Ich hätte mir auch ein paar Idioten anheuern können, die mich dann aber wahrscheinlich abknallen würden.
Daher suchte ich eine ... zuverlässige und vertrauenswürdige Gruppe. Unter den Schatzsuchern habt ihr euch schon einen gewissen Namen gemacht.
Nicht nur weil ihr wertvolle Gegenstände und Geschichte gefunden habt. Eure Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit haben euch ebenso einen Namen eingebracht."
,,Ok junge, eine Bedingung habe ich, du sagst mir, aus welcher Familie du stammst, dann bist du dabei. Wenn du es mir nicht sagst, auf wiedersehen."
Bonfire is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 



Schnellkontakt
Last 10 Deaths


Google





   
  11 users on website
powered by 230 volt, phpBB with modifications by Niwo. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
This page has been viewed 228516025 times.
Servertime: 22:57:19 Current server uptime: 249 days, 0 users, load average: 0.02, 0.03, Server Disk Space free: 23674 MB


Spendenkontostand / donating account balance
Page generation time: 0.2697s (PHP: 40% - SQL: 60%) - SQL queries: 20 - GZIP disabled - Debug off