logolinksrand Hamburg City Freelancer Server Foren-Übersicht
Players:0/64    *Mod here*
Server Load:0 msec 
Deaths per Minute:0
logorechts  
  SERVERIP : hc.flserver.de:2302
Discord Community: https://discord.gg/xh4ckhY


 
  Portal  •  Forum-FAQ  •   Suchen  •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  
  Donation/Spenden  •   Donation List  •   HC Forum Rangsystem Info  •   Player Rankings  •   Banned Players  
/

   
 Wie gehts weiter? Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel: Wie gehts weiter?
Verfasst am: 04.06.09 13:29
Antworten mit ZitatNach oben

Ein roter Blitz zuckt durch die schwarze Leere. Ein ein greller Lichtblitz, Stichflammen. Und Schwarzes vom Feuer angeschmolzenes Metall schwebt im All.
Wieder Zucken roten und Gelbe Lichter durch die Dunkelheit.
2 Schiffe mit einem aussehen wie ein gespannter Bogen drehen um Feuern auf ein weiteres. Dieses Bildet mit seinen Flügeln ein Dreieck. Das Schild des einzelnen Schiffs ist fast auf Null. Das der anderen noch vollständig intakt. Trotzdem scheint es den Kampf zu Beherrschen, denn 2 Titanen haben sich schon in Weltraumschrott verwandelt.
Der Anubis zündet seinen Nachbrenner um von den beiden Titanen etwas Abstand zu gewinnen und um sie von neuem anzugreifen. Als er sich sich wider dreht in richtung der beiden Gegener dreht erscheint zwischen den beiden Parteien auf einmal ein Lila Lichtschein. Ein Ring aus Brennendem Licht, der sich langsam fortbewegt.
Zwischen dem Ring Erscheint ein Schiff. Aus seinen geschütztürmen kommen Purpur farbene Laser, die die beiden Titanen binnen weiger sekunden in bloßes Altmetall verwandeln, das im Nichts schwebt. Der Anubis bleibt verschont.
„Trent! Landen sie!“
Wenige Minuten Später Stehen Orillion und Trent vor einem Anubis, der schon viele Spuren von Kämpfen Zeigt. Überall sind Rumpfplatten ausgetauscht. Schwarze Flecken von geschmolzenem Metall zeigen, das dieses Schiff schon mehr mitgemacht hat als manch anderes.
"Hallo Orillion, ich hätte nicht gedacht sie nochmal wiederzusehen"
„Trent, Wissen sie was mit dem Solsystem geschehen ist nachdem die Kolonieschiffe gestartet sind passiert ist?“
„Soweit ich weiß, ist das System von einem unbekannten Schiff angegriffen wurden und vollständig zerstört.“
„Falsch. Merkur, Venus, Erde, Mars und Jupiter sind Zerstört. Aber Saturn, Uranus, Neptun, und Pluto sind noch intakt. Obwohl...“
„Was, >Obwohl<?“
„Nun ja. Wussten sie das Saturn fast eine Sonne geworden wäre? Zur Zeit als das System entstand, jedenfalls.“ (Stimmt wirklich, das haben Wissenschaftler herausgefunden)
„Nein.“ „naja, jetzt ist Saturn ein Stern. Die anderen Planeten haben noch keine richtige Bahn um die neue "Sonne" gefunden.“
„Und nun? Sie haben mich sicher nicht aufgesucht um Mir eine Unterrichtsstunde in Astronomie zu geben.“
„Nein. Wir haben noch mehr herausgefunden.
Wir gehen davon aus, dass die Dam'Quosch auf einer Art Expansionstour durch die gesamte Galaxie sind. Oder mehr.“
„Scheinbar sind wir die einzige Spezies die sich ihnen in den weg stellen kann, falls es noch mehr geben sollte. Nur wir haben die Waffen, ihnen die Stirn zu bieten!“
„Ahja? Ich erinnere mich noch an die Worte: 'Wir brauchen ein Wunder', von dieser... wie hieß sie noch?“
„Jacobi! Gegen die Nomaden in den Omicron Systemen haben wir Waffen und Mittel gefunden sie ausnahmslos auszurotten. Wir sammeln nur Informationen über Waffen und Technik. Wollen sie bei der Rettung der Galaxie dabei sein?“
„Und was würde mir das nützen?“
„Geld? Ruhm? Auf jedenfalls wäre es besser als sich für ein paar Credits mit den Korsaren herumzuschlagen. Außerdem könnte es passieren das sie sich irgendwann an den Sirius Sektor Erinnern werden.“
„Ok!“
„Hallo Trent!“
„Juni?“


mal sehen was sonst noch so passieren wird... Cool

Edit: Einge Details wurden geändert.

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.

Zuletzt bearbeitet von LT am 04.06.09 15:21, insgesamt einmal bearbeitet
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 04.06.09 15:16
Antworten mit ZitatNach oben

Komentare bitte hier hin:
http://www.freelancerserver.de/v2/viewtopic.php?t=4833&highlight=

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 04.06.09 16:48
Antworten mit ZitatNach oben

„Ja Trent. ich bin auch hier.“
„Und King?“
„...“
„Was?“
„King ist vor einem halben Jahr bei einem Einsatz gegen die Ausgestoßenen vermisst gemeldet worden.“
„könnten wir jetzt bitte weiter mit dem eigentlichen Thema machen? Trent, Junk'o?“
„Ja, tut mir Leid.“ „Mir auch, ich will alles wissen, was da passiert ist. Reden wir nachher.“
„Also wir konnten im laufe der Zeit, aufgrund neuer Techniken, die wir von den Nomaden erbeuteten, neue Waffen und ein neues Schiff entwickeln.“
„Das hab ich gesehen. Die Waffen der Osiris sahen genauso, wie die von den Nomaden aus.“
„Genau und das ist erst der Anfang. Wir konnten den Anubis noch weiter verbessern, er hat jetzt ein besseres Energiesystem, was den Anbau von besseren Waffen, Schilden u.ä ermöglicht. Außerdem haben wir die Panzerung verbessern können.“
Trent Schaut auf sein Schiff: „Einverstanden! Ich bin dabei.“
„Junk'o?“
„Ok“
„Trent. Herr Garcia wird sie zu ihrem Quartier begleiten. Wir Rüsten derweil ihr Schiff auf.“
„Hallo. „ Guten Tag, folgen sie mir Colonel.“
Nachdem die Gruppe verschwunden ist, machen sich recht viele Menschen daran, den Anubis auseinander zunehmen.
Trent, der nun endlich sein letztes Honorar für den Abschuss der Korsaren bekommen hat. Will sich gerade Hinlegen. Als ein fieser Piepton ihn plötzlich aus seiner ruhe holt.
Die Tür geht auf und Juni kommt herein.
„Hallo schön sie Wieder zusehen Trent.“
„ganz meinerseits.“
„Nachdem wir das Hypertor geöffnet hatten, haben King und ich uns aus den Augen verloren, Sie waren ja sowieso verschwunden.“ Vor etwa einem Jahr, Trafen wir uns wieder und King erzählte mir das er befördert worden sei und er und Geschwader nun zusammen mit Kusari und Bretonia gegen die Ausgestoßenen in den Sigma und Tau System kämpfen. Um den Schaumkrauthandel zu stoppen. Vor einem Halben Jahr sollte er zusammen mit seiner Gruppe Omicron Alpha erkunden und ist dabei in einer Radioaktiven Wolke verschwunden.“
„Ich habe gehört das dort Nomaden gesichtet wurden. Er tut mir Leid.“
„Mir auch.“
Es herrscht Ruhe im Raum. Es dauert eine Weile bis die beiden Personen die Augen voneinander los bekommen und die Frau von dem Tisch, an dem beide saßen, Aufsteht.
„Schlaf gut, Trent!“
„Sie Auch, Gute Nacht!“
Trent wacht nach einer Sehr unruhigen Nacht auf. Er Träumte von King, und auch von Junk'o.
Nachdem er sich etwas Synth-Paste reingezwungen hat. „Ich hasses dieses zeug!“. Öffnet er sein Quartier und macht sich auf den Weg in den Hangar.
Dort angekommen sieh er, wie sein Schiff fast Komplett Nackt dasteht und wie sie gerade Die Energiezellen aus dem Rumpf heben.
Er dreht sich um und geht aus den dem Hanger auf der Suche Nach Junk'o.
Die Nächsten Tage verlaufen recht ruhig Trent und Junk'o reden über das was sie nach ihrer letzten Begegnung gemacht haben.
Während Trent die Zeit damit verbracht hat für verschiedenste Gruppierungen zu Arbeiten hat Juni weiter bei der LSF gearbeitet, bis sie vor 2 Monaten aus Ausgeschieden ist um sich einen Ruhigeren Job zu suchen.
„...Wobei ich sagen muss das mein neuer Job wahrscheinlich noch stressiger wird...“

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 04.06.09 22:48
Antworten mit ZitatNach oben

Ein paar Tage später.
Ein nerviges Tuten
Ein Mann schlägt die Augen auf. „Was ist den jetzt?!“
Edison Trent fährt in Der Typischen Bewegung eines gerade geweckten über den internen Telefoncontroler. Und aus dem höre kommt die Stimme von Orillion.
„Colonel Trent! Wachen sie auf in einer viertel Stunde ist Besprechung im Hangar. Wichtig!“
Eine viertel Stunde Später treffen sich Trent, Juni und ein gewisser Paul auf dem Hangar um auf die Anweisungen von Orillion zu warten.
„Also! in unserem alten Stützpunkt auf Toledo befinden sich noch einige Forschungsergebnisse Treibstoff und auch ein paar Waffen. Paul! Sie fliegen den Gepanzerten Transporter. Juni, Trent! Sie bilden die Eskorte. Es könnten immer noch Nomaden auftauchen!“
„Ich habe noch kein Schiff!“
Sie bekommen einen Anubis. Der mus reichen für den Flug. Außerdem steht die Osiris ja nicht weit vom Planeten entfernt.
„Ok.“
Wenige Minuten stehen Paul, juni und Trent neben der Osiris im All.
Trent hat einen mit Ordenswaffen Ausgerüsteten Anubis, Juni Ihren Enforcer und Paul einen nur Spärlich bewaffneten Transporter.
Da der Andockring noch intakt ist ist die landung auf dem Planeten kein großartiges problem auf dem weg zum Stützpunkt ist nicht weit. Also drehen die drei Schiffe um und starten durch.
Etwa 5 Kilometer vor dem Stützpunkt Stoppt Juni Plötzlich.
„Aktivität!“
„Das dürfte nicht sein. Seit dem Angriff ist dort keiner mehr.“
„Scheinbar doch. Paul sie bleiben hier. Trent wir Fliegen vor. Du voran!“
„Ok“
Als sie langsam an den Steinkuppenvorbeifliegen sehen sie auf dem einzigen noch intakten Landepad einen Stark ramponierten Anubis stehen.
Einer der Flügel ist abgebrochen Die andere Seite sieht so aus, als würde sie auch nicht mehr lange mitmachen. Die Turmwaffe fehlt und er ist so schwarz wie Pech.
„Wem gehört dieses Schiff? Hat es jemand bei der Flucht nicht geschafft?“
„Keine Ahnung. Soweit ich weiß sind alle damals gestartet.“
„Sehen wir uns das näher an.“
Beide landen ihre Schiffe der Pad's. Mit gezückten Waffen laufen sie auf den geschunden Jäger zu.
„Keine Anzeichen von Leben.“ Juni schaut von dem Lebenszeichendetektor auf.
Trent geht langsam in Richtung des Cockpits. Und lässt zuerst seine A456 Impuls-Pistole hereinschauen. Bevor Er selbst einen Blick hinein wirft.
„Leer. … halt! Was ist das?“ er senkt seine Waffe. „Junk'o komm her und sie dir das an.“
Nachdem Juni das Cockpit begutachtet hat schauen sie beide Sprachlos an.
„Das ist nicht möglich!“ In dem Cockpit liegt ein Helm.
Die Namensaufschrift lautet: KING.
„Wie ist er hierher gekommen!?“
Der Weg zum Eingang in die unterirdischen Bauten wird zum längsten weg den die Beiden jemals zurückzulegen hatten.
Nach der Dekontaminierung, die die beiden mittels eines Sprays gegenseitig durchführten, betreten sie das innere der Station. Sie sieht im Wahrsten Sinne des Wortes aus als hätte eine Bombe eingeschlagen. Trümmerteile wohin das Auge im Scheinwerferlicht blickt.
Nach einer recht anstrengenden Klettertour gelangen beide schließlich den scheibar unbeschädigten Teil der Station. Die Stimmen die beide schon eine Weile gehört hatten waren nun Lauter und sie erkannten die Stimmen von King und min. 2 weiteren Personen die Karten zu spielen Schienen.
„King!“
„King!“
„Bist du hier?“
Beide Wussten das diese art des Vorgehens sehr gefährlich war. Aber die Vorfreude auf ein Wiedersehen mit King war zu gewaltig, als das man noch an Vernunft denken könnte.
Doch diese Leichtsinnigkeit wurde nicht bestraft. In einer unversehrten Schlafkabine Fanden Sie King und 3 Weitere Männer die sich mehr als nur freuten die beiden zu sehen.

Ich merk grade: Rechtschreibung, Grammatik? Setzen SECHS!!!
ich hoffe ich hab die meisten fehler rausgemacht... Wink

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 04.06.09 23:44
Antworten mit ZitatNach oben

„ King! Wie sind sie hierher gekommen?“
„Halt!“ Ich muss noch Paul anfunken das er hierher kommen soll. Mist! Kein Empfang“
Trent verschwindet und kämpft sich durch die Trümmer durch, um Paul mitzuteilen das er sich gefahrlos nähern kann.
Derweil:
„Ich erzähl lieber später was passiert ist. Ich will die ganze Geschichte nicht mehrfach erzählen.“
„Aber warum haben sie kein Notsignal gesendet?!“
„Alles zerstört! Und wir hier haben alle nur zwei linke Hände. Also ist reparieren Aussichtslos gewesen. Wir haben einfach darauf gehofft das irgendwer vorbeikommt um die Forschung und die Waffenprototypen abzuholen.“
Nach einer guten dreiviertel Stunde kamen dann Paul und Trent wieder. Nun kam King nicht mehr drumherum seine Geschichte zu erzählen.“
„Wir hatten den Auftrag die Östliche Seite von Omicron Alpha zu untersuchen. Wir gerieten wir in einen Hinterhalt der Ausgestoßenen. Ohne Aussicht auf eine Chance flüchteten wir in einen Nebel mit hoher Strahlungsintensität, um unsere Verfolger eventuell zum umdrehen zu bewegen. Was auch funktionierte.Doch plötzlich flogen wir durch einen Haufen SZ-Serie Wracks. Es sah aus wie ein Friedhof danach versagten plötzlich die Scanner. Meyer sah vor sich ein Sprungloch auftauchen. Und wir entschieden uns dadurch zu fliegen. In der Hoffnung aus dieser Tödlichen Strahlung zu entkommen. Zumal ich glaubte das dies das Loch nach Omicron Theta wäre.
Falsch gedacht. Wir sind in einem mir völlig unbekannten System gelandet. Mit einer gelben Sonne und viele verschieden grelle Farben in der Ferne. Doch das war nicht das schlimmste! Die Strahlung hatte sogar zugenommen! Gerade als ich den Befehl geben wollte umzudrehen um das Loch nach Theta zu suchen tauchten wie aus dem nichts plötzlich Nomaden auf. Wir flohen. Nacheinander gingen uns während der Flucht die Nano-bots aus nach dem der erste Habicht Explodierte entschieden wir uns alle restlichen bots auf mein Schiff zu laden und so zu versuchen aus dem System wieder herauszukommen. Leider waren die Nomaden die wir abgehängt hatten nicht die einzigen. Nach einem 3 Tägigen Irrflug durch das System entdeckte ich ein Loch auf das ich zusteuerte. Wenn das nicht der weg zurück ist sind wir verloren ging es mir durch den Kopf.
Es war nicht der Weg zurück. Wir landeten in Omicron Beta 2...“
„Die Nomadenkonstruktion!“
„Nach 3 Tagen Irrflug war ich endlich in einem Gebiet das mir bekannt vorkam. Da die Karte noch in meinem Navi vorhanden war, fand ich den Weg zum Loch nach Omicron Minor recht schnell. Eineinhalb Tage Flug und ich könnte nach Toledo drehen und ein Notsignal abgeben das Stark genug ist um die den Orden zu Erreichen. Leider Wurden wir auf dem Weg dort hin mehrmals von Nomaden angegriffen. Daher auch der zustand des Schiffes. Aber ich hab es geschafft. Wir Leben und sind gesund.“
„Und jetzt auch gerettet.“
„Ja. Als wir dann merkten das das mit dem notsignal nichts wird haben wir einfach drauf gehofft das der Orden irgendwann auf seine Forschungen Scharf wird.
Tut mir leid das wir Wasser und Nahrung verbraucht haben. Aber wir wollten nicht verhungern.“

In der zeit wo Trent Paul abgeholt hat, haben Juni, King und die andren drei alles schon so nah wie möglich an den Ausgang versucht zu bringen.
Der Rückflug zur Osiris war ein Reiner Triumpfzug. Der Orden ist nun um dutzende von Nomadenwaffen, Ordenswaffen, Forschungsergebnisse und Tausende Liter von H-Treibstoff reicher. King und seine Truppe nicht zu vergessen.

So, das dürfte die vorgeschichte sein. Bis hierhin wusst ich genau was ich schreiben will. jetzt gibts probleme. mal sehen.
hab Ideen aber die sind noch nicht fertig


Rechtschreib und Grammatikfehler dürft ihr bei Ebay verkaufen! Mr. Green

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 04.06.09 23:45
Antworten mit ZitatNach oben

mal sehen ob jemand merkt was ich neben der Hauptgeschichte vorab... *g*

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 05.06.09 14:30
Antworten mit ZitatNach oben

Zurück auf der Osiris müssen sich alle sieben einer aufwendigen Prüfung unterziehen um der Gefahr zu entgehen das sich keine Nomaden in ihren Körpern eingenistet haben.
„Alle Tests Negativ Kapitän, Sie sind sauber. Aber ich würde Die 4 Neuankömmlinge gerne Eine weile beobachten. Sie waren eine Zeit lang sehr großer Strahlung ausgesetzt. Und eventuelle Spätfolgen kann man nur mit genauer Beobachtung feststellen.“
„Ok“
„Orillion, wo Fliegen wir hin?“
„ Freihafen 9! Wir haben eine Nachricht erhalten das die Liberty Marine uns ein Weiteres Schlachtschiff schickt. Außerdem werden noch ein paar alte bekannte zu unserer Truppe Stoßen.“
„Was ist mit meinem Schiff? Wir haben es auf Toledo zurückgelassen.“
„Die Schiffe. Ja. Commander Junk'o. Ihr Schiff wird in diesen Minuten betankt. Es ist fertig. Colonel Trent. Bei ihrem Schiff das gleiche. Leutnant King. Ihr Schiff wird noch eine Weile brauchen. Wir haben heute morgen erst angefangen es zu bauen.“
„dann werde ich wohl warten müssen, wieder ins all zu kommen.“
„Sieht so aus!“
Rote Blinklichter beginnen zu leuchten. Es Entsteht ein Spalt, welcher einen fahler Lichtschein ins Dunkel des Alls wirft. Zwei Schiffe Verlassen den Bauch eines gewaltigen Schlachtschiffes. Es sind 3-Flügler. Wobei eines der Flügel Kleiner ist, Ein Geschützturm thront darauf. Der linke Flügel zeigt seine Feuerkraft mit 2 weiteren Waffen die am ende jeweils oben und unten angebracht sind.Der rechte Flügel allerdings hat zusätzlich noch eine weitere die sich etwa in der Mitte des Flügels auf der Unterseite befindet. Zu beiden Seiten und an unterhalb des Cockpits, welches die Form eines Delphins besitzt befinden jeweils noch weitere.
Beide Schiffe sehen auf den ersten Blick genau gleich aus. Das einzige was sie unterscheidet sind die Namen, die direkt unter dem seitlichen Cockpitfenster stehen.
„ Junk'o! Lass uns die Beweglichkeit der Vögel mal richtig austesten.“
„geht Klar“
Die Schiffe fliegen Kreise, Loopings, beide Piloten testen Ihr Schiff auf Herz und Nieren.
„Mann ich habe nicht gedacht, das das Schiff trotz des Gewichts so Beweglich ist.“
„Ja Stimmt. Es ist kaum gerade zu Halten. Edison! ich will sehen was die Waffen können.“
„Lass uns auf die Asteroiden Schießen“
„Klar“
Die Steine sind ausgesucht und die Waffen werden entsichert und geladen.
Der Rückstoß der Nomadenwaffen ist so gewaltig das die Schiffe eine Schub nach hinten bekommen.
Der Lila Lichtstrahl schießt mit doppelter Lichtgeschwindigkeit durch das All. Die Leuchtspur reicht bis zum Schiff zurück. Beim auftreffen auf die Materie des Stein entsteht eine Lilane Wolke aus glühendem Material. Direkt danach platzt der Stein.
Beide Schiffe mehrere dutzend Asteroiden bevor sie zur Osiris zurückkehren.
Wieder beginnen die Roten Lampen an der Osiris beginnen zu Blinken als das Portal vollständig geöffnet ist verschwinden beide Schiffe im Bauch der Konstruktion.
„ Und? Zufrieden?“
„Perfekt, ich kann es kaum erwarten es im Kampfeinsatz zu testen.“
„Commander?“
„Ich fliege Jetzt schon vielen Jahren den Enforcer. Ich werde eine weile brauchen mich an die Steuerung zu gewöhnen. Die Waffen machen mir allerdings Angst.“
„Das wird schon.“
„So. KÄPTEN AN BRÜCKE! KURS NACH OMICRON TETHA SETZTEN!“

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 05.06.09 15:03
Antworten mit ZitatNach oben

„Hier Freihafen 9. Identifizieren sie sich“
„Hier Schlachtschiff Osiris, Erbitten Andockerlaubniss“
„Sie sind frei für Andockpunkt Sieben. Herzlich Willkommen auf Freihafen 9.
Die LM Dragonaut ist bereits vor Ort“
„Danke“
Das andocken mit einem Schlachtschiff an einer Station ist ein sehr schwieriges unterfangen. Aber die bestens geschulten Piloten der Osiris Schaffen dieses Manöver in einer unglaublich kurzen Zeitspanne.
„Wir treffen uns in der Bar mit unserer Verstärkung. Trent, Juni, King, sie kommen mit“
„Na denn.“ „Ok!“ „Ok!“
In der Bar angekommen trauen die drei Piloten ihren Augen nicht.
An einem Tisch sitzen Tobias, von Claussen, Fürst Hakkera und Dr. Sinclair.
Tobias: „Wir können sie doch nicht alles alleine machen lassen!“
Claussen: „Wir müssen uns doch gegen die Wehren, die uns Feindlich gesinnt sind.“
Hakkera: „Das Böse zu bekämpfen ist meine Lebensaufgabe!“
Sinclair: „Glauben sie ja nicht, das ich Kämpfe! Ich kümmere mich darum, das sie wissen, wie sie die Bekämpfen können.“
King,Juni,Trent:“Schön sie Wiederzusehen.“
Orillion: „ Also. Wir haben die Erlaubniss Freihafen 9 zu unserer Startbasis zu machen. Die Zoner haben uns einen kleinen Teil der Basis mitsammt Forschungseinrichtungen zu gute Stellt.
Dr. Sinclair. Können sie das Artefakt Alleine Aktivieren?“
„Ich hoffe. Wenn es das selbe wie damals ist?!“
Die Nächsten Wochen verbringen sämtliche Piloten mit Training. Alle auch King sind mittlerweile mit dem neuen verbesserten Anubis Ausgestattet.
Bei einer weiteren Übung Ertönt für alle gleichsam eine Meldung von Orillion.
„Übungen Abbrechen! Versammlung in den Forschungsräumen!“

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 05.06.09 15:28
Antworten mit ZitatNach oben

Wenig Später!
„Wir haben jetzt einen Plan wie wir schnell durch die Galaxie reisen können.“
Das Hypertor, welches immer noch über der Nomadenstadt offen ist, ist für uns Nutzbar. Wenn wir durchfliegen kommen wir im Zeta Aquilae System raus. Ein wahrscheinlich unbewohntes Sonnensystem mit nur 3 Planeten. Im Benachbarten System befindet sich ein weiteres Tor das uns Alpha Centauri bringt. Nach unseren Recherchen dürften sich dort einige der Dam'Quosch befinden.
Danach Wissen wir noch nicht wie es Weitergeht. Vielleicht haben wir Glück und es Existiert dort ein Sprungloch ins Sol-System.
Wir werden auf grund der entvernung keien Funkkontakt zum Sirius Sektor haben.“
„Alpha Centauri? Dort befand sich ein Forschungsstützpunkt der KEV.“
Alle außer King: „KEV?“
„Kollektive Erdverteidigung! Sie forschten dort an Überlichttriebwerken die die Reise zwischen den Sonnensystem erheblich verkürzen sollte. Sie wurde Kurz vor dem großen Krieg aus Geldgründen aufgelöst.“
„Na dann! Auf nach Alpha Centauri!“
Die Schiffe lösen sich langsam von der Station und fliegen Richtung Omiron Minor.

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 06.06.09 15:58
Antworten mit ZitatNach oben

Die Warnleuchten im Gesamten Schiff gehen an. Eine Sirene mit Ohrenbetäubenem Lärm beginnt zu kreischen.
fünf Sekunden später ertönt aus dem Schiffsinternem Funk:
„Nomadenschlachschiff! Alle Jäger Sofort raus und Angreifen!“
Wie ein Wurm, der sich versucht nach vor zu schieben, kommt ein wahrlich Riesiges Purpurfarbenes Raumschiff auf die beiden Ordensschiffe zu. An seinem spitz zulaufendem Ende befindet sich eine eine Kuppel von mindestens 10 Metern Durchmesser aus dem eine Art lilanes Feuer Austritt. Etwa in der Mitte des Schiffes befinden sich, umlaufend, drei Widerhakenähnliche Ausläufer die nach vorn spitz zulaufen und auf die Front des Schiffes zeigen. An der ist eine circa dreißig Meter lange Spitze.
Die Ganze Konstruktion wirkt etwa fünf-mal so groß, wie die ansich schon Riesige Osiris.
Begleitet wird das Raumschiff von 2 weiteren etwas kleineren Schiffen und einem Dutzend Jäger die genauso aussehen wie das Mutterschiff.
Den angreifenden Anubis' und Adlern begegnet eine Wand aus Lilanen Laserstrahlen, die von allen Gegnerischen Schiffen gleichzeitig abgefeuert zu sein scheinen. Aber sie prallen wie Staub an den Schilden der Ordensschiffe ab
„Rot eins und zwei! Auf die Jäger!... Rot 3 greift die Korvetten an! Rot vier, Blau eins, zwei und drei. Greifen das Schlachtschiff an!“
„Trent, Juni, King, von Clausen Sie gehen mit auf das Schlachtschiff. Sie wissen wie stark die sein können. LOS!“
Auch die Zweite und dritte Salve der Nomaden kann den Verbündeten nichts anhaben.
„Jetzt sind wir am Drücker!“
Sämtliche Schiffe des Ordens feuern eine gewaltige Flut von verschiedenfarbigen Partikel-, Laser- und Neutronengeschossen ab. Der Aufschlag auf den außerirdischen Schiffen kommt einem Inferno gleich. Nomadenraumschiffe Explodieren nicht, sie Implodieren in einer grellen hellgelben Kugel aus Licht. Übrig bleibt nur ein kleiner Punkt, der langsam in der schier alles verschlingenden Leere verglüht.
Ein Mark erschütternder Schrei aus dem Kom. zeigt den Piloten an, dass nicht alle Ordensmitglieder siegreich aus diesem Kampf hervorgehen werden.
Ein Adler, der gerade noch neben von Clausen geflogen ist, geht in einen Feuerball auf, um sich wenig später in verglühtem Metall zu zeigen.
Nun prasseln scheinbar niemals enden wollende Salven von verschiedenfarbigen Lichtstreifen auf die Nomaden ein. Ein Nomade nach dem anderen verwandelt sich in eine Lichtkugel.
Bis auch das Schlachtschiff in sich zusammen fällt und in einer Kugel, so groß wie ein kleiner Mond aufgeht.Bis nur noch ein kleiner Glühender Punkt übrig bleibt.
„Hier Schlachtschiff Osiris. Wir haben keine Gegner mehr auf dem Schirm. Landen sie!“
-
„Wie hoch sind unsere Verluste?“
„Ein zerstörter Adler, 4 Weitere Adler Beschädigt, Ein Anubis leicht beschädigt.“
„Gut!“
Und wieder Ertönen die internen Kommunikationseinrichtungen, diesmal auf beiden Schlachtschiffen gleichzeitig.
„Hier Orillion. Wir haben die Flotte besiegt. Leider haben wir dabei einen Mann verloren. Die Nomaden wissen hoffentlich jetzt mit wem sie es zu tun haben.
Wir werden übermorgen in Omicron Minor sein. Bis dahin haben wir hoffentlich weitestgehend ruhe.“

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 06.06.09 18:17
Antworten mit ZitatNach oben

Und weiter... Es wird noch viel passieren...
derzeit sin's 9 seiten

„„Miiiep““
„Herein.“
„Hallo Trent“
„Hallo Juni. Was führt di..Sie zu mir?“
„Ich wollte mich ein wenig ablenken. D..Sie müssen doch zugeben das es hier recht langweilig ist.“
„Ja das Stimmt. Es gibt keine Zeit ein wenig zu Trainieren nur Vision(Fernsehen) und Karten.“
.
. -Platzhalter- kann da jemand was draus machen? Bin nicht so stark in solchen sachen. Wenn ja Pn an mich...*g* biddööö
.
Embarassed Embarassed Embarassed

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 06.06.09 18:17
Antworten mit ZitatNach oben

Mal wieder beginnen die Warnleuchten im gesamten Schiff zu blinken. Diesmal gibt es keinen nervenden Ton, sondern nur eine Durchsage.
„Orillion an alle. Wir haben das Hypertor erreicht. Wir verzeichnen keine Nomadenaktivität. Um sicher zu gehen, werden die Geschwader: Blau Vier und Fünf und Rot Eins die Eskorte für beide Schlachtschiffe bilden. Alle anderen Piloten halten sich in ihren Schiffen bereit. Wir wissen nicht was während des Sprungs passiert. Also sichern sie alle Gegenstände in ihren Kabinen. Sie haben fünfzehn Minuten“
„Los Edison wir sind dran.“
„Edison? Hab ich was verpasst?“
„Nein!“
„Nein!“
„Könnte einer den Armen King hier vielleicht mal aufklären?“
„Später vielleicht King.“
Die drei Geschwader gingen zu den Schlachtschiffen in Eskortposition.
„Also gut. Und Los!“
Das Hypertor ist fast so groß wie die Nomadenstadt selbst. Ein Rießiger Schlingernder Ring, der in seinem Inneren ein wahres Feuerwerk an Regenbogenfarben zeigt.

Langsam nähern sich die Schiffe und verschwinden in dem Ring. Die Erschütterungen, die die Schiffe durchmachen ist gewaltig. Nicht zu vergleichen mit den „leichten“ Vibrationen bei einem Flug durch ein Sprungloch oder -Tor.
Auf der anderen Seite angekommen Erblicken die Piloten ein Sonnensystem von unglaublicher Schönheit. Eine Hellgelbe Sonne durchflutet ein System mit drei Planeten. Zwei davon sind Augenscheinlich Gasförmig und für leben ungeeignet. Aber sie Reflektieren die Farben ihrer Sonne in einem Farbspektrum, neben dem die Planeten Hiran und Seto wie eine langweilige Partie Schach (vielleicht mach hier raus in der nachbarbeitung eine Partie Fussball... *fieslach*) aussehen.
Der dritte, ein Wasserplanet, scheint bewohnbar zu sein. Also wird die sofortige Überprüfung angeordnet.
„Kapitän.“
„Ja?“
„ Der Planet scheint unbewohnt zu sein. Keine Architektur und auch keine Nomadenaktivität zu verzeichnen!“
„OK. ...Eskorte! Sie haben Landeerlaubnis!“
Kurz nachdem der Letzte Pilot sein Schiff durch die Landeluke Manövriert hat, bricht die Flotte in Richtung unbekannt Aquilae los.

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 08.06.09 16:26
Antworten mit ZitatNach oben

Unbekannt Aquilae ist ein sehr kleines System mit einer noch jungen heißen Sonne. Gerade mal ein paar Millionen Jahre alt. Allerdings befindet sich um die Sonne ein Riesiges Feld aus mehr oder weniger großen Steinen und Asteroiden. Diese machen die Navigation für die Piloten der Schlachtschiffe zu einem recht Komplizieren unterfangen.
„Laute der Karte müsste sich das Hypertor genau auf der anderen Seite des Systems befinden.“
„Pilot! Steuern sie über die Nordseite der Sonne auf das Tor zu. --- Können wir es überhaupt aktivieren?“
„Glauben sie das ich die letzten beiden Monate geschlafen habe? Das Tor wird durch einen Code aus Kristallen, die in einer bestimmten Reihenfolge angeordnet sind aktiviert.“
„Und sie haben den Code geknackt Dr. Quintaine!?“
„Ja. Ich habe den Code in eine kleine Kapsel eingesetzt die wir irgendwie in das Aktivierungsmodul bringen müssen.“
„Das wird wohl wieder Colonel Trent's Arbeit werden. --- Colonel Trent! Auf die Brücke bitte.“
wenig später.
„Orillion?“
„Sie haben vor dem Flug durch das nächste Tor wieder die ehrenvolle Aufgabe, es zu aktivieren. Diesmal werden wir allerdings eine modifizierte Wasp-Rakete nutzen. Diese hat eine höhere Reichweite. Außerdem will ich nicht so nah am Tor sein, wenn es sich öffnet.“
„Ok“
„Die Geschwader: Blau Vier und Fünf, und Rot Eins bilden die Eskorten für den nächsten Sprung. Colonel Trent wird das Tor mit seinem Schiff Aktivieren. Bereiten sie sich diesmal auf einen längeren Sprung vor. Wir durchqueren die halbe Galaxie. Viel Glück auf der anderen Seite.“
„Alle Eskorten auf Position. Trent! Aktivieren sie das Tor.“
Unter einem der Anubis' beginnt ein Wasp-Flugkörper seinen Weg direkt auf eine Ei-förmige Konstruktion zu lenken. Kurz vor dem Einschlag detoniert die Rakete und gibt eine kleine Silberne Kapsel frei, die auf der Dam'Quosch-Konstruktion auftrifft. Direkt im Anschluss auf das auftreffen der Kapsel beginnen sämtliche Schiffe zu Zittern und über der Konstruktion eröffnet sich den Piloten der schon bekannte Anblick eines Hypertors.
Die Schiffe bewegen sich langsam auf das Tor zu als plötzlich aus dem Tor ein gegenstand herausgeflogen kommt.
Sein aussehen ist schwer zu beschreiben.
Sie besitzen einen recht schlanken Rumpf, der die Form einer auf beiden Oberseiten gekappten Ellipse besitzt. Diese Form wird langsam schmäler bis sich zu einer Zylinderförmigen Front verändert hat. Die Schiffe sind etwa so lang wie ein Rheinlandschlachtschiff. Aber so Schmal wie eine Osiris.
„Alle ruhig verhalten. Vielleicht sind sie uns freundlich gesonnen.“

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.

Zuletzt bearbeitet von LT am 15.07.10 22:49, insgesamt einmal bearbeitet
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 08.06.09 19:52
Antworten mit ZitatNach oben

so jetzt könnts ne weile dauern bis es weiter geht.
weiß selber noch wie die typen drauf sind...

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
LT
Combat Officer


financial_expert_bronze basefinder_bronze jumpholefinder_bronze rpgchar



Playtime: 404h
Webmissions: 75


Beiträge: 1204
Wohnort: Dresden/weimar(Th)

Beitrag Titel:
Verfasst am: 15.07.10 23:38
Antworten mit ZitatNach oben

Was bisher geschah: Trent wurde von Orillion überredet eine Expedition nach Sol zu unternehmen um dort untersuchungen anzustellen. Bei einem treffen Auf Fp 9 erzählt King das in einem dem Sol-System nahliegenden System eine ForschungsStation sein müsste die evtl nicht vom Krieg betroffen war, und auf der evtl. neue Triebwerke für einen Einfacheren Flug durch die Galaxie zu finden sind.
Ab sofort haben die Texte Kapitelnamen vielleicht find ich noch namen für die Vorangegangenen.

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Du Siehst gut aus, Heute schon gekotzt? HaHa S.T.E.
LT is offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 



Da wo Pfeffer wächst
Last 10 Deaths


Google





   
  5 users on website
powered by 230 volt, phpBB with modifications by Niwo. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
This page has been viewed 228029327 times.
Servertime: 03:29:44 Current server uptime: 216 days, 0 users, load average: 0.03, 0.01, Server Disk Space free: 24031 MB


Spendenkontostand / donating account balance
Page generation time: 0.5395s (PHP: 68% - SQL: 32%) - SQL queries: 20 - GZIP disabled - Debug off